NEWS // Basketball-Bundesliga, Basketball

Zurück

Montag 09.10.2017

Eintracht verlangt Titelfavoriten alles ab

Die Braunschweiger Zweitliga-Basketballerinnen verlieren bei den Panthers Osnabrück mit 71:74

 

Von Henning Brand

Fast wäre den Zweitliga-Basketballerinnen Eintrachts in ihrem ersten Saisonspiel, das Team hatte zum eigentlich Auftakt spielfrei, eine dicke Überraschung gelungen. Denn beim Titelfavoriten Panthers Osnabrück besaß das Team von Trainerin Juliane Höhne Siegchancen. Mit 71:74 (36:39) geschlagen mussten sich die Blau-Gelben auf die Heimreise machen.

„Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Sie hat ein starkes Spiel gemacht“, lobte Höhne. Die Gastgeberinnen mussten um ihren Sieg bis zu den Schlusssekunden zittern. Zunächst vergab Eintrachts überragende US-Spielmacherin Ariel Hearn ihren zweiten Freiwurf beim 68:71.

Ihre Landsfrau Brianna Wright holte den Offensivrebound und vergab aus der Nahdistanz.

Und beim Endstand hatte Hearn sogar zweimal die Möglichkeit per Dreier auszugleichen.

Die pfeilschnelle Hearn spielte durch und verbuchte ihre 38 Zähler mit einer Wurfquote von 41 Prozent.

Wright dominierte mit 16 Rebounds. Die am Donnerstag verpflichtete Bulgarin Sonya Nikolova dürfte auch eine Verstärkung sein.

Das Import-Trio kann sich jedenfalls sehen lassen und dürfte dem jungen Aufgebot den nötigen Rückhalt geben. Mit dieser Leistung soll am Sonntag der erste Saisonsieg gegen das Schlusslicht Recklinghausen her.

 

Eintracht:

Hearn 38 (6/15 Dreier, 8/11 Freiwürfe, 7 Rebounds, 3 Anspiele), vom Hofe 10 (37% Würfe), Wright 9, Nikolova 9, Meinhart 3, Strompen 2, Nagel, Brox, Clifford.

 

Spieltag und Tabelle auf Planet Photo DBBL

 

Quelle: Braunschweiger Zeitung / Fotos: Birk Meinhart

 

 

nach oben