NEWS // Wintersport

Zurück

Montag 01.01.2018

Erste Schneewettkämpfe im Dezember

Eröffnungsrennen im Harz und Deutschlandpokal in Oberwiesenthal

Ein ungewöhnlich schneereicher Dezember gab unseren Athleten bereits die Möglichkeit zur Teilnahme an einigen Wettkämpfen. Den Auftakt machten Dirk Debertin und Fabian Hartig beim Deutschlandpokal in Oberwiesenthal,wo sie gleich mit den nationalen Topathleten konkurrierten.

Am Samstag stand ein Sprint in klassischer Technik auf dem Programm, dort war nur Fabian am Start. Bei schwierigen Bedingungen griff Fabian leider zum falschen Wachs und schied im Viertelfinale als 6. aus. Schon in der ersten Abfahrt riss eine Lücke auf, die Fabian nicht mehr schließen konnte. Am Ende stand Platz 28 zu Buche.

Sonntag war ein 10 km Lauf in freier Technik angesetzt. Dort waren beide Braunschweiger am Start. Bei starkem Schneefall während des gesamten Rennens konnte sich Fabian knapp gegenüber Dirk behaupten, dabei trennten die beiden gerade 6,7 Sekunden. Im stark besetzten Starterfeld belegten unsere Läufer letztlich Platz 20 und Platz 21.

Mit ihren Leistungen waren beide Läufer sehr zufrieden. Man konnte im Deutschlandpokal bei starker Konkurrenz Erfahrungen sammeln und schon vor dem Jahreswechsel den ersten Wettkampf bestreiten. Für die anstehenden Skimarathons sehen sich beide gut gerüstet.

Am gleichen Wochenende fand bei tollem Winterwetter auch die Saisoneröffnung am Sonnenberg statt. Selten lag im Dezember bereits so viel Schnee wie derzeit, sodass die Strecken, die in klassischer Technik zu absolvieren waren, sich in bestem Zustand präsentierten. Das Wetter war harztypisch, die Loipen am Sonnenberg waren nebelbehangen. Allerdings waren die Schneeverhältnisse recht konstant, sodass zumindest das Wachsen nicht zum Glückspiel geriet.

Besonders erfreulich ist, dass alle unsere Starter die Saison gut eröffneten und aufs Podium laufen konnten. Erste Plätze gingen dabei an Marielle Elfers (U13w), Sonja Wichmann (U15w), Lars Wichmann (U18m), Richard Gallas (U20m) und Helena Rejzkova (D41). Ein zweiter Platz ging an Tim Diedrichs (U11m). Dritte wurden Livia Kossert (U15w) und Adelka Rejzkova (U8w), wobei Adelka mit ihren 5 Jahren mit deutlich älteren Mädchen konkurrierte.

Dank gilt hier auch den zahlreichen Helfern, die kurzfristig eingesprungen sind und die Durchführung des Wettkampfes sicherstellten.

Am 30. Dezember richtete der SC Buntenbock dann zum 36. Mal seine Nachtsprintstaffel aus, bei der in Zweierteams jeweils ein Läufer in der klassischen Technik und ein Läufer in der freien Technik antritt. Jedes Teammitglied hat seine Sprintstrecke dann mehrmals zu absolvieren. Die Eintracht war hier mit 7 Staffel am Start. Am erfogreichsten waren dabei in der Herrenklasse Björn Wormek und Fabian Hartig sowie Markus Harke und Lars Wichmann, die sich die beiden ersten Plätze sicherten. In der Klasse U12/13 kamen Anton Schaper und Maike Starmann auf den zweiten Platz, ebenso wie Aiko Furch und Tom Hommola in der U16/18. In der Damenklasse stellte die Eintracht gleich drei Teams, die auf den Plätzen 4, 7 und 8 ins Ziel kamen.



nach oben