NEWS // Basketball

Zurück

Montag 31.07.2017

US-Amerikanerin wird neue Aufbauspielerin

Felicia Barron kehrt nicht zurück

Mit Beginn der neuen Saison wird Ariel Hearn die Geschicke im Spielaufbau von Eintrachts Basketballerinnen in der Hand haben. Die 23-Jährige wechselt vom Southern Lady General Basketball Team, wo sie sich nach dem Abschluss an der Universität von Memphis fit gehalten hat, zum Team von Juliane Höhne.

„Ich bin sehr erfreut bald zur Eintracht-Familie zu gehören. Ich möchte ein Vorbild, eine gute Mitspielerin und zukünftige Freundin meiner neuen Basketball-Gemeinschaft sein. Ich erwarte nichts außer Liebe, Respekt, Familie und Siege“, so die Amerikanerin bei Unterschrift ihres Vertrages.

Die 1,73 m große Hearn absolvierte ihr Studium an der Universität von Memphis, Tennessee und spielte für das dortige Basketball Team. Hearn  punktete in jedem ihrer vier Jahre für die Memphis Tigers zweistellig. In ihrem Abschlussjahr stand sie in der höchsten College-Liga durchschnittlich 32 Minuten auf dem Parket und verbuchte dabei 14,5 Punkte, 3,9 Assists und 4,4 Rebounds. Dazu stahl sie 2,2 Bälle beim Gegner und traf 30% ihrer 3-Punkte-Versuche. Neben ihrer Gefahr aus der Distanz beweist Hearn aber auch beim Zug zum Korb ihre Qualitäten. Aus der Tigerin soll in der Löwenstadt nun eine Anführerin werden für das junge Team von Trainerin Juliane Höhne.

„Ariel ist eine Scorerin und bringt Führungsqualitäten mit, was dem entspricht was dieses junge Team auf der Aufbauposition braucht. Sie weiß was von ihr erwartet wird und brennt darauf sich kommende Saison in ihrem ersten Profi-Jahr in Braunschweig zu beweisen“, freut sich die Trainerin auf ihren Neuzugang.

Ariel Hearn wird Felicia Barron ersetzen, die sich entschieden hat ihre Basketballkarriere zu beenden. Eintracht wünscht „Fee“ alles Gute für ihren weiteren Lebensweg!

nach oben