NEWS // Tischfußball

Zurück

Mittwoch 29.04.2020

1. TIMEOUT OPEN 2020

Als Challenger noch das normalste der Welt waren

Zum zweiten Mal lud die Eintracht im März zum Turnier ins Vereinsheim in der Wilhelmstraße ein. Da die Premiere im September vergangen Jahres mit ausgebuchtem Teilnehmerfeld geglückt war, wollte man das Niveau der Veranstaltung wenn möglich halten. Aufgrund der hohen Voranmeldungen stockte man das Tischkontingent von fünf auf sieben Tischen auf, um der gestiegenen Anfrage gerecht zu werden. Es scheint, als trage die konstante Turnierarbeit der letzten Jahre nun Früchte.

31 Doppel fanden am Samstagvormittag zusammen, um Miteinander das TIMEOUT sprichwörtlich beinahe an die Grenzen seiner Turnierfähigkeit zu bringen. Wie gewohnt wurde das Teilnehmerfeld nach sechs Vorrunden in Profi und Amateure aufgeteilt, um in den jeweiligen Leistungsklassen den Sieger im Doppel-K.O. zu ermitteln.

Erfreulich aus Sicht der Eintracht war sicherlich Platz 3 im Amateure-Doppel von Christian Simon mit Jochen Papenhausen. Platz 2 belegten Paulsen / Klötzer, die im Finale Wörlen / Lätzsch unterlagen.

Im Profifeld tummelten sich am Ende die üblichen Verdächtigen mit Ambitionen auf den Gesamtsieg. Blume / Kochan konnten das „kleine Finale“ für sich entscheiden und belegten den dritten Platz. Im Finale konnte sich der Einträchtler Pascal Olbrich mit Partnerin Hanna Niemeyer gegen Storm/Storm durchsetzen.

 

Wie bei all unseren DTFB Challenger-Turnieren ist es natürlich mit den Doppeln nicht zu Ende. Sonntags hieß es auch dieses Mal wieder für die Abteilungsmitglieder früh aufstehen, um alles für das Damendoppel und offene Einzel vorzubereiten. Mit 30 Startern im Einzel und fünf Mannschaften bei den Damen ging es auf sieben Tischen zügig durch die Vorrunden.

Angefangen bei den Damen landeten Agaoglu / Niemeyer auf Platz 3. Das Finale gewann unser Bundesligadoppel Calberlah / Bock gegen Neumann/Roth.

Im Einzel bei den Amateuren setzte sich Meyer im Spiel um Platz 3 gegen Calberah durch. Platz 2 ging an Ben Halel, der das Finale gegen Tegtmeier verlor.

Um den Sonntag abzuschließen kommen wir zu guter Letzt noch zum Profifeld. Hier verlor unser Einträchtler Christian Simon das Spiel um Platz 3 gegen Michael Albers. Das Finale gewann Gisder gegen Dörjes.

Aufgrund der aktuellen Situation wurde nur Tage später der gesamte Liga- und Turnierbetrieb des DTFB eingestellt. Wann es weitergehen wird ist aktuell noch nicht abzusehen. Was bis hierher bleibt ist eine insgesamt großartige Entwicklung des Braunschweiger Tischfußballs in allen Bereichen. Wir möchten uns bei allen Freunden und Gästen des TIMEOUTS bedanken. Ihr habt es zu dem gemacht, was es heute ist. Ein Ort des Zusammenkommens, um den Tischfußball in all seinen Facetten zu zelebrieren. Bleibt also bitte gesund und haltet durch, damit wir da weitermachen können wo wir leider aufhören mussten!

Eure Eintracht Braunschweig Tischfußballabteilung

nach oben