NEWS // Wintersport

Zurück

Montag 05.10.2020

2. Lauf der Tour de Harz

Die Jüngsten sahnen ab

(jv) Zum 2. Lauf der Tour de Harz lud der Skiclub Köthen am Wochenende ins Seebad Edderitz. In diesem Jahr stand hier ein Techniksprint auf Skirollern auf dem Programm. Auf einer 1,5 km langen Runde galt es, verschiedene Technikelemente wie Slalom, Kreisel, Schluptore, Labyrinth und Achterlauf fehlerfrei und natürlich möglichst schnell zu absolvieren. Dabei blieb auch die läuferische Komponente nicht außen vor, nicht zuletzt wegen des ordentlichen Anstieges hinauf zum Brockenblick.

Bei besten Wetter waren es diesmal unseren Jüngsten, die sich am besten schlugen. In der Bambiniklasse belegten die Zwillingen Niklas und Ole Schübeler die Plätze 1 und 3. Ihre große Schwester Paula wurde in der U10w Zweite. Ein weiterer Sieg ging in der U9w an Adelka Rejzkova. Ebenfalls aufs Podest schafften es Svenja Ehrenpfordt (2. J16w), Matej Rejzek (3. J16m) und Jan Voigt (1. H41). Jan eroberte zudem mit seinem Sieg das Gelbe Trikot des Gesamtführenden in seiner Altersklasse. Weitere Teilnehmer seitens der Eintracht waren Magnus Ehrenpfordt (5. U10m), Torben Fengler (6. U13m), Annika Ehrenpfordt (4. U14w), Gabriel Tofan (6. U15m) und Michai Tofan (4. U18m).

Leider scheuten gerade aus dem Erwachsenenbereich einige Leistungsträger nicht nur von der Eintracht die lange Fahrt in den Osten von Sachsen-Anhalt, was vermutlich vor allem an der kurzen Wettkampfdistanz lag, vielleicht aber auch ein wenig am Respekt vor dem technischen Anspruch, der aber gerade im Nachwuchsbereich mittlerweile ganz selbstverständlich zum Wettkampf- und Trainingsprogramm gehört. Die Tour de Harz wird Ende Oktober erstmals in Hamburg fortgesetzt, wo ein Crosslauf in den Harburger Bergen sicherlich auch die Distanzspezialisten wieder hinterm Ofen hervorlockt.

 

 

 

nach oben