NEWS // Wintersport

Zurück

Dienstag 22.09.2020

4 Braunschweiger bei der zentralen Leistungskontrolle der deutschen Langlaufelite

Besonders Anton Schaper konnte in Oberhof überzeugen

Gleich vier Braunschweiger Wintersportler reisten zur zentralen Leistungskontrolle nach Oberhof, bei der sich traditionell das Who-is-Who der deutschen Langlaufszene trifft. Neben unseren Jugendkader-Athleten Marielle Elfers und Anton Schaper (beide U16), der seit kurzem das Sportgymnasium in Oberhof besucht, mischten mit Fabian Hartig und Paul Lüneburg auch zwei Athleten in der Herrenkonkurrenz mit.

An zwei aufeinanderfolgenden Wettkampftagen wurde die Herbstform verglichen: Samstag ging es auf die selektive Crossstrecke, auf der die Jugend 2 und die Herren 4 Runden laufen mussten (5 bzw. 10 km). Sonntag ging es auf die Rollski. Die Jugend lief auf der fordernden Rollskistrecke am Grenzadler 2 (w) bzw. 3 (m) Runden über insgesamt 6,4 bzw. 9,6 km, die Damen und Herren absolvierten die 2. Auflage des Rennsteig-Rollskirennens, der erneut auch dem Breitensport zugänglich war. Über 17 km ging es von Gräfenroda nach Oberhof fast stetig bergauf: erst im Doppelstockschub, später im Diagonalschritt.

Beim Crosslauf setzte Anton die erste Duftmarke und lief über 5 km auf den 5. Platz in 17:57 Minuten. Marielle belegte über dieselbe Distanz in 22:23 Min den 15. Rang in ihrer Altersklasse. Über die doppelte Rundenzahl lief Fabian in 35:11 Min auf Rang 17 und blieb damit noch vor Weltcup-Athlet Sebastian Eisenlauer, Paul freute sich über seine gute Zeit von 37:55 Min (Platz 35).

Im Rollskilauf konnte Anton seine gute Form bestätigen und erneut den 5. Platz belegen, Marielle verbesserte sich um einen Rang auf Platz 14. Beide Nachwuchsathleten konnten so bereits ihre ersten Punkte für den Deutschlandpokal-Wertung sammeln. Beim Rennsteig-Rollskilauf belegte Fabian Platz 32 und blieb auf Tuchfühlung zu den Kaderathleten, Paul lief auf Rang 70 ein. Wir gratulieren unseren Startern zu ihren tollen Ergebnissen!

nach oben