NEWS // Wintersport

Zurück

Freitag 01.02.2019

4 Braunschweiger Sieger beim Buntenbocker Nachtsprint

Insgesamt belegt die Eintracht 14 Podiumsplätze

(pl) Pünktlich mit der Dämmerung erfolgte vergangenen Samstag der Start zum Buntenbocker Nachtsprint, der als besonderes Highlight unter Flutlicht ausgetragen wird. Auch wenn die Schneelage im LLZ Sonnenberg bestens war, meinte es das Wetter nicht gut mit den Sprintern: Bei Nebel und Nieselregen wurden zwei Läufe in klassischer Technik ausgetragen, erstmals mit einer Technikzone am Schießstandanstieg, alle Läufer mussten hier in der klassischen Diagonaltechnik laufen, Doppelstockschieben war nicht zulässig. Altersabhängig gab es Strecken von 600 Metern bis 1600 Metern. Beim ersten Lauf wurde die Zeit bestimmt, anhand derer die Finalgruppe ausgewählt wurde: Die vier Zeitschnellsten laufen im zweiten Lauf die Plätze 1 – 4 aus, dahinter die Plätze 5 – 8 usw.

Von den 19 Einträchtlern konnten 14 Läufer einen Podiumsplatz erobern. Neben den vier Siegen wurden zudem drei zweite Plätze und siebenmal der Bronzerang erlaufen. In der weiblichen U16 konnten gar alle Podestplätze erobert werden: Der Sieg ging an Sonja Wichmann vor Livia Kossert und Anna Hudde.

Die übrigen Sieger waren: Anton Schaper (U14m), Marielle Elfers (U14w) und Lars Wichmann (U18m). Lars und Sonja können ihre Führung in der Tourenwertung dadurch weiter ausbauen, Livia, Anton und Marielle liegen derzeit alle auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung, durch ihre Siege konnten letztere Boden auf den bzw. die Führende gutmachen.

Zwei weitere zweite Plätze gingen an Jakob Starmann (U12m) und Markus Harke (H21), letzterer übernimmt durch seinen zweiten Platz wieder die Gesamtführung in der Tour.

Neben Anna Hudde liefen auf den Bronzerang:
Magnus Ehrenpfordt (U8m)
Annika Ehrenpfordt (U12w)
Emily Hauth (U13w)
Jannik Elfers (U15m)
Florian Wallner (U18m)
Jonas Pult (H21).

Die Resultate der übrigen Einträchtler:

5. Plätze:
Steffen Bröring (U14m)
Svenja Ehrenpfordt (U14w)
Christina Hudde (U18w)

6. Platz:
Petros Tatsis (U15m)

7. Platz:
Michai Tofan (U15m)

Foto: ©Veranstalter

nach oben