NEWS // Basketball

Zurück

Sonntag 19.07.2015

Auch Brokmann und Slazyk bleiben Eintracht treu

Sabrina Uebe erster Neuzugang

Neben Suska Berger, Jessica Weber und Lena Hoffarth kann Pierre Hohn mit Insa Brokmann und Veronika Slazyk auf zwei weitere bekannte Kräfte bauen.

Insa Brokmann kommt aus der BBG-Jugend und gehörte in den letzten Jahren bereits zu den Stammkräften, sowohl in Regional- als auch in der 2. Bundesliga. Die 24-jährige Physiotherapeutin besticht durch ihren sicheren Distanzwurf und ist variabel sowohl auf der Flügel- als auch auf der Centerposition einsetzbar. In der letzten Saison verpasste sie lediglich ein Spiel, stand im Schnitt knapp 15 Min. auf dem Feld und konnte mit einer Dreierquote von 38% ihre Treffsicherheit ein ums andere Mal unter Beweis stellen.

Veronika Slazyk hat das Basketball-ABC in Wolfenbüttel gelernt, gehört aber ebenfalls schon seit Jahren zu den Stützen in Braunschweigs führendem Damenteam. Die angehende Lehrerin gehört mit ihren 1,85m zu den längsten im Eintrachtdress und wird dem Team Stabilität unter dem Korb geben. Mit 1,5 geblockten Würfen pro Spiel gehörte sie in der vergangegen Saison zu den besten der Liga. Etwas untypisch für einen Center verfügt sie aber auch über einen sicheren Wurf von außen.

Mit Sabrina Uebe gibt Eintracht zwar den ersten Neuzugang bekannt, aber eine Unbekannte ist sie dennoch nicht. Sabrina kommt ebenfalls aus der BBG-Jugend, hat viele Jahre in der Regionalliga gespielt (bei der BBG und zuletzt beim USC Braunschweig) und wagt nun den Sprung in die Bundesliga. Sie freut sich auf die neue Herausforderung und ihr neues Team, aus dem sie viele Spielerinnen schon seit Jahren kennt. Die 27-jährige ist auf der Flügelposition zu Hause und kann sowohl energisch zum Korb ziehen als auch sicher von außen einnetzen.

Coach Pierre Hohn freut ich auf die drei: "Durch ihre Gefährlichkeit von der Dreierlinie werden sie uns helfen das Spiel etwas auseinanderziehen und mehr Platz unter dem Korb verschaffen. Ebenso werden sie sowohl spielerisch als auch menschlich dabei helfen die jüngeren Spielerinnen schnell und gut zu integrieren."

 

Eintracht Braunschweig Basketball / Foto: Privat   

 

 

nach oben