NEWS // Futsal

Zurück

Montag 20.01.2020

Befreiungsschlag geglückt: Eintracht Futsal landet Start-Ziel-Sieg

Es fallen wieder Tore bei Eintracht Futsal. (Foto:Martin Ehlert)

Wer hätte das gedacht ? Kaum eine Woche nach der desolaten 0:5 Heimniederlage, berappelten sich Eintrachts Futsaler außergewöhnlich schnell und zweigten eine der besten Saisonleistungen.

Beim zweiten Heimspiel in Folge musste zunächst organisatorisch umgebaut werden. Statt wie gewohnt in der Sporthalle Lessinggynasium, musste man an diesem Samstag in die Sporthalle Rheinring ausweichen. Grund dafür war das Nichtantreten der Gäste in der Hinserie. Deshalb wurde auch das Rückspiel in die Löwenstadt gelegt.

 

Auf dem Hallenboden zeigten die Löwen von Beginn an eine couragierte Leistung. Von Vorneherein waren die Löwen spielbestimmend. So kam es, dass sich schnell Chancen herausgespielt werden konnten. Glücklicherweise resultierten daraus recht schnell Tore. In der 6.Spielminute traf Thiago Pires sehenswert per Hackentrick und brachte ein wenig brasilianisches Flair in die Halle. In der Folge behielten die Löwen weiter die Oberhand. Die Spartaner kamen sehr schleppend ins Spiel. Wenn sie dann mal zu Chancen kamen, resultierten daraus oft Konter, wie zum Beispiel beim 2:0 durch Lion Jur. Die Löwen spielten nun weiter befreit auf, sodass sie noch vor der Pause mit dem 3:0 nachlegen konnten.

 

Nach der Halbzeitpause wendete sich zunächst das Blatt. Die Hamburger kamen mit Wut aus der Kabine und brachten die Gastgeber mit einem aggressiven Pressing in Bedrängnis. Deshalb wurde die Eintracht etwas nachlässiger. Auf einmal wurden unnötige Risikobälle gespielt, sodass die Partie zu kippen drohte. In der 25. Minute gelang den Gästen dann auch zum ersten Mal Zählbares: Hendrick Hellmig konnte auf 3:1 verkürzen. Die Druckphase der Hamburger konnte dann von Ermin Balic durchbrochen werden, indem er das berühmte Tor aus dem Nichts erzielte. Daraufhin war der Schalter wieder umgelegt, weshalb die Blau-Gelben wieder sicherer und vor allem zielstrebiger agierten. Schließlich kam die Eintracht auf eine komfortable 6:1 Führung. So war der Sieg gleichzeitig in trockenen Tüchern. Die Gäste konnten lediglich den 6:2 Endstand beisteuern.

 

Also kam der gute Start ins Jahr 2020 für die Futsal-Herren lediglich um eine Woche verspätet. Trotzdem löste der Dreier bei allen Fans und Angehörigen der Mannschaft eine sichtliche Erleichterung aus. Weiter im Ligageschäft geht es erst am 8.2, an welchem die Futsaler zum dritten Heimspiel in Folge einladen. Gegner ist dann der FC Maihan.

 

nach oben