NEWS // Wintersport

Zurück

Samstag 16.03.2019

Braunschweiger Erfolge beim Vasaloppet

Fabian Hartig kratz an den Top 100

(pl/fh) Auch in diesem Jahr war das Eleven Eintracht Braunschweig Skimarathon in Person von Tobias und Fabian Hartig beim Vasaloppet vertreten – das weltweit größte und eines der prestigeträchtigsten Skilanglaufrennen der Welt. Für Tobias Hartig war es bereits das vierte Mal, für Fabian Hartig war es die Premiere. Unter den 15.000 Startern war die komplette Weltelite des Skimarathons am Start.

Aus Startgruppe 1 bzw. der Elite ging es bei anhaltendem Schneefall und Gegenwind über 90 km von Sälen nach Mora. Während Tobias Hartig versuchte so viele Plätze wie möglich aus der Startgruppe 1 gutzumachen, hatte Fabian am ersten Anstieg mit Problemen an seiner Stockschlaufe zu kämpfen und verlor den Anschluss zur Spitzengruppe. Diesen Rückstand konnte er jedoch nach kurzer Zeit wiedergutmachen, ehe ab Risberg das Tempo verschärft wurde und sich einzelne Gruppen bildeten.

Fortan galt es für beide Läufer sich die Kräfte gut einzuteilen, um bei stärker werdendem Schneefall, nicht einzubrechen. Durch hervorragend laufende Ski und cleveres Verhalten innerhalb der Verfolgergruppen, gelang es sowohl Tobias als auch Fabian zu keinem Zeitpunkt des Rennens an den Kontrollstationen und im Ziel Positionen zu verlieren – im Gegenteil. Platz für Platz kämpften sie sich durch inzwischen nicht mehr vorhandenen Spuren weiter nach vorne. 

Für Tobias bedeutete dies als Resultat ein starker Rang 314. Bei Fabian lief es bei seinem ersten Vasalauf sogar noch besser. Ein vorher nicht für möglich gehaltendender Platz 110 lautete im Ziel das Ergebnis, namhafte Ski-Profis hatten das Nachsehen und nur drei deutsche Läufer lagen vor ihm. Die Platzierung ist gleichbedeutend mit dem besten jemals von einem Einträchtler erreichten Vasalaufergebnis. Wir gratulieren recht herzlich!


nach oben