NEWS // Basketball

Zurück

Montag 04.11.2013

Eintracht-Basketballfrauen verloren knapp in Hagen

Braunschweigs Zweitliga-Basketballerinnen spielten beim 66:68 im Angriff phasenweise zu ungenau

Fast wäre Eintrachts Zweitliga-Basketballerinnen ein Sieg bei Phoenix Hagen gelungen. Sie unterlagen beim bis dato punktgleichen Gegner lediglich mit 66:68 (26:34) und kassierten die vierte Niederlage in Folge.

Es stand 66:68, als Suska Berger ihr Team in die Verlängerung werfen wollte, aber hart gestoppt wurde. Doch die Unparteiischen pfiffen nicht.

„Das war eine Fehlentscheidung. Überhaupt haben wir in den letzten fünf Spielminuten auch noch gegen die Schiedsrichter gespielt“, grollte Trainer Andreas Hundt.

So wurden gegen sein Team zwei unsportliche Fouls verhängt. Daran allein will er die Niederlage aber nicht festmachen. „Im ersten Viertel haben wir viele Chancen vertan und hätten ganz deutlich führen müssen“, monierte Hundt.

Die Blau-Gelben – laut Hundt zu ungenau in den Angriffsaktionen – trafen vor allem bei Zweiern schwach (18/54;  Hagen 25/51) und verwandelten lediglich 60 Prozent ihrer Freiwürfe. Hinzu kam erneut eine Reihe an Ballverlusten. Da machte es auch nichts, dass Phoenix von der Dreierline mit nur einem Treffer bei dreizehn Versuchen von der Rolle war.

Eintracht: Womack 20 (27% Würfe, 7/13 Freiwürfe), Hueske-Böcher 15 (40% Würfe, 3/7 Dreier, 13 Rebounds, 7 Ballverluste), Weber 11 (7 Ballverluste), Wohlberg 9 (10 Rebounds), Berger 7 (25% Würfe), Petzold 4 (4/4 Freiwürfe), Brokmann, Burkhardt, Kock, Clifford, Ashour, Reinke.

 

http://www.dbbl.de/de/meisterschaft/2-bundesliga-nord

http://www.braunschweiger-zeitung.de/sport/regionalsport/braunschweig/eintracht-frauen-verloren-knapp-in-hagen-id1213189.html

Quelle: Braunschweiger Zeitung / heb

Fotos: Birk Meinhart

nach oben