NEWS // Allgemein

Zurück

Montag 06.04.2020

Eintracht Braunschweig trauert um Metin Aslan

Gastronom und langjähriger Eintracht-Partner am Sonntagmittag verstorben

Die Eintracht-Familie trauert um Metin Aslan. Der Gastronom und Besitzer des „Tandure“ verstarb am Sonntagmittag im Alter von 63 Jahren im Krankenhaus.

Metin Aslan war ein langjähriger und treuer Partner der Eintracht sowie ein Förderer des gesamten Braunschweiger Sports. In den vergangenen 30 Jahren baute er das türkisch-kurdische Restaurant „Tandure“ auf, in dem auch die Eintracht regelmäßig ein und aus ging. Seit vielen Jahren lieferte Aslan Catering für die Profis und so mancher Mannschaftsabend oder so manche Feier fand in seinem Restaurant im Artmax-Komplex statt - zuletzt im Mai 2019 nach dem Last-Minute-Klassenerhalt gegen den FC Energie Cottbus. Wir erlebten so viele unvergessene Stunden bei ihm. Als langjähriges BTSV-Mitglied engagierte er sich zudem auch in der Handball-und Hockey-Abteilung des Gesamtvereins.

Seine stets hilfsbereite und offene Art sowie sein Talent, Menschen zusammen zu bringen, waren einzigartig. Die Eintracht verliert einen langjährigen Freund.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Angehörigen. Metin, Du wirst immer ein Teil der Eintracht-Familie bleiben.

Foto: bestpixels/Florian Kleinschmidt

nach oben