NEWS // Basketball

Zurück

Montag 31.10.2016

Eintracht hält eine Hälfte ganz gut mit

Die Basketballerinnen unterliegen in Osnabrück

 

Von Henning Brand

Als Schlusslicht haben die Zweitliga-Basketballerinnen Eintrachts beim Titelkandidaten Panthers Osnabrück bis zur Pause eine ordentliche Leistung geboten.

Sie unterlagen dennoch recht deutlich mit 52:74 (36:43).

Die Blau-Gelben lagen in der neunten Minute mit 23:18 in Front und gewannen den ersten Abschnitt auch mit 23:20. 16 der 23 Punkte steuerten die Amerikanerinnen Alyshia Hunter und Felicia Barron bei.

Die Gastgeberinnen schenkten dem Braunschweiger Duo ab dem zweiten Viertel jedoch mehr Aufmerksamkeit und übernahmen schnell die Führung.

Die Entscheidung fiel mit Beginn der zweiten Hälfte. Mit einer 8:0-Serie zum 51:36 (25.) machten die Panthers alles klar und dominierten vor allem im Rebound.

„Bei denen wird jede Spielerin bezahlt“, verdeutlicht Trainerin Juliane Höhne, dass ihr junges Team klarer Außenseiter war. Die starke erste Hälfte mache Mut für das nächste Spiel in Göttingen.

 

Eintracht:

Barron 18 (21% Würfe, 10/15 Freiwürfe), Hunter 12, Slazyk 11 (7 Rebounds), Brox 4, Brokmann 3 (1 Dreier), Sohn 2, Wolters 2, Haertle, Müller.

 

Spieltag und Tabelle auf Planet-Photo.DBBL.de

 

Quelle: Braunschweiger Zeitung / Fotos: Birk Meinhart

 

 

nach oben