NEWS // Fanabteilung

Zurück

Samstag 04.04.2020

Eintracht hilft“ – blau-gelbe Einkaufshelfer auch zukünftig im Einsatz

Projekt bis 20. April 2020 verlängert - Hotline Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr erreichbar

Seit dem 20. März 2020 sind die blau-gelben Einkaufshelfer unterwegs. Organisiert vom Projektverbund „Eintracht hilft“ –  bestehend aus der Fanabteilung des BTSV, dem FanRat Braunschweig e.V., der Ultra-Szene BTSV Eintracht 1895 und Eintracht Braunschweig, sind in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Stadtverwaltung ehrenamtliche Helfer im Stadtgebiet Braunschweig und bis zu einem Umkreis von 20 Kilometern sowie im Landkreis Goslar im Einsatz, um beim Einkaufen und der Rezept- und Medikamentenbeschaffung für Mitbürger aus Corona-Risikogruppen zu helfen.

Das ursprünglich bis 4. April 2020 laufende Projekt geht fürs Erste bis zum 20. April 2020 in die Verlängerung. Neben den Partnern des Projektverbundes „Eintracht hilft“ sind auch weiterhin das E-Center im BraWoPark, das die Produkte zusammenstellt, sowie die Nibelungen-Apotheke in Brauschweig mit dabei.

„Das Projekt wird super angenommen und ist ein großer Erfolg. Daher werden wir den Menschen aus den Risikogruppen gerne weiterhin unsere Unterstützung anbieten“, freut sich Eintrachts Fanbeauftragter Erik Lieberknecht.

„Ein großes Dankeschön an die Partner der Aktion und vor allem an die rund 60 ehrenamtlichen Helfer, ohne die das alles nicht möglich wäre“, ergänzt der Vorsitzende der Fanabteilung, Mario Goldmann.

Michael Vieth, Vorsitzender des FanRat e.V. stellt fest: „In schwierigen Zeiten steht die Eintracht-Familie zusammen“.

Unterstützung von den blau-gelben Helfern benötigt – so gehts:

- Hotline anrufen unter 0531-2323042

- Neu: Montag bis Freitag zwischen 10 und 14 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr

- Einkaufsliste mit maximalem Bestellwert 50 Euro aufgeben

- Adresse am Telefon hinterlassen

- Passendes Bargeld in Briefumschlag bei Übergabe parat halten

Die Aktion findet in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Braunschweig statt. Um die hygienischen und medizinischen Vorgaben einzuhalten, sind nur kleine Teams unterwegs, die Behelfsmasken und Handschuhe tragen. Die Übergabe der Waren erfolgt kontaktlos. Die ehrenamtlichen blau-gelben Helfer weisen sich beim Besteller mit ihrem Ausweis aus. Damit soll einem eventuellen Missbrauch durch kriminelle Trittbrettfahrer vorgebeugt werden.

 

 

nach oben