NEWS // Basketball

Zurück

Montag 10.11.2014

Eintracht spielte auswärts schwach

Löwinnen in Neuss chancenlos

Von Henning Brand

So eine Schlappe haben die Zweitliga-Basketballerinnen Eintrachts schon lange nicht mehr kassiert. Sie verloren bei der bis dato punktgleichen TG Neuss mit 63:91 (28:43) und müssen somit weiterhin auf den ersten Auswärtssieg der Saison warten.

"Wir hatten einen ganz schwachen Tag und Neuss hatte einen ganz starken. Dann kommt halt so ein Resultat bei heraus", sagte Coach Andreas Hundt. Neuss sei in allen Belangen überlegen gewesen. "Die werden vorne mitspielen", ist sich der Coach sicher. Lediglich bis zum 17:20 (10.) konnten seine Blau-Gelben halbwegs mithalten.

Es waren vor allem Fehlpässe Eintrachts, die der TG in Serie einfache Punkte über Schnellangriffe erlaubten. Die Neusser Amerikanerin Marquita Waller konnte nie gestoppt werden. Sie verbuchte 30 Zähler.

Wenigstens gab es Entwarnung auf der Spielmacherposition. Denn Eintrachts Sade Jackson war am Dienstag im Training umgeknickt. Erst am Spieltag war klar, dass sie doch mitwirken konnte.

"Die Verletzung war ihr noch anzumerken. Aber sie hat ordentlich gespielt", freute sich Hundt, dass seine US-Aufbauspielerin auf die Zähne biss und 30 Minuten auf dem Feld stand. Ein Lichtblick war Centerspielerin Suska Berger, die nach überstandener Fußverletzung immer besser in Schwung kommt.

Probleme hatte Neuss mit der Erstellung der Statistik. Für Eintracht stehen nur acht Rebounds, für die Gastgeberinnen nur sechs im Bogen. "Vieles ist fehlerhaft, auch die Wurfquoten", monierte Hundt. Doch das war für die Blau-Gelben nur noch das I-Tüpfelchen auf den gebrauchten Tag.

 

Eintracht:

Jackson 17, Obi-Tabot 13, Berger 11 (71%), Therre 8, Hoffarth 5, Slazyk 3, Brokmann 2, Clifford 2, Weber 2

 

Spieltag und Tabelle

 

Quelle: Braunschweiger Zeitung / Fotos(Archiv): Birk Meinhart

 

 

nach oben