NEWS // Tennis

Zurück

Dienstag 24.08.2021

Eintracht Tennis erreicht das Landesfinale

Erfolgreiche Teilnahme im 2. Jahr des Vereinspokals

Der letztes Jahr ins Leben gerufene Vereinspokal im TNB erfreut sich weiter großer Beliebtheit. In diesem Wettbewerb wird eine KO-Runde landesweit mit 2 Einzeln und 1 Doppel zeitgleich abends während der Woche gespielt. Nach dem Überraschungserfolg des landesweiten Pokalsiegs im letzten Jahr traten dieses Jahr gleich zwei Eintracht-Teams in unterschiedlichen Kategorien an.

Die Kategorie richten sich nach der individuellen Leistungsklasse der Spieler. Aufgrund der Erfolge im letzten Jahr sind die meisten Spieler nun in der Kategorie LK15 zu finden, und traten dort erfolgreich in den ersten beiden Runden u.a. gegen die Nachwuchsspieler des BTHC an. Urlaubsbedingt mussten dann aber gegen den SV Esbeck die Spieler der LK 20 vertreten, so dass der Einzug ins Achtelfinale nicht möglich war.

Dagegen konnte das Team um Kapitän Tobias Braunsberger in der Kategorie LK20 mehrfach erfolgreich punkten: Nach einem Auswärtssieg in Flechtorf standen Heimspiele gegen den MTV Walle und TV Jahn Wolfsburg auf dem Programm. Insbesondere die jungen aufstrebende Spieler aus Wolfsburg sorgten für spannende Matches im Achtelfinale: während Patrick Scholle klar das 1. Einzel rasch gewann, gingen sowohl Maximilian Winkler im 2. Einzel wie auch das Doppel mit Tobias Braunsberger und Lorenz Klug zeitgleich in den Match-Tie-Break, so dass die Entscheidung auf zwei Plätzen parallel fallen musste. Im Doppel stand es schnell 10:2 für Eintracht, während es im Einzel erst nach einigen knappen Aufschlägen 10:6 ausging. Somit stand ein 3:0-Sieg für den Einzug ins Viertelfinale fest.

Im Viertelfinale wartete am 10.8. ein Spiel bei TuSpo Weende Göttingen auf das Team. Nachdem Alex Schwab das 1. Einzel verlor, Maximilian Winkler den 1. Satz des 2. Einzel im Tie-Break gewann und das Doppel 6:2/4:1 in Führung lag, gab es erstmal eine lange Regenpause. Danach konnte das Team die noch offenen Spiele gewinnen und freute sich über einen 2:1 Sieg.

Zum Halbfinale kam der TSV Badenstedt an die Hamburger Straße. Während Nils Appel das erste Einzel schnell abgeben musste, gewann Maximilian Winkler klar den 1. Satz. Auch im Doppel (Lorenz Klug / Alexander Schwab) sah es nach einer klaren Sache aus mit einer Satzführung aus. Allerdings kam es dann im Einzel zu einem knappen 2. Satz, in dem Maxi 5:6 zurücklag und sich nur knapp in den Tie-Break retten konnte. Nervenstark gewann er diesen 7:3, und kurz danach machte das Doppel den Sieg perfekt. Somit stand der Finaleinzug fest.

Somit steht Eintracht im Finale, wo nun am Dienstag, 14.9. eine weite Fahrt ins Emsland auf das Team wartet: Der TSV Altenlingen empfängt unser Team. Aktuelle Ergebnisse gibt es beim TNB-Spielportal.

nach oben