NEWS // Basketball

Zurück

Montag 21.10.2013

Eintracht verliert Basketball- Derby in Hannover

TK Hannover - Eintracht Braunschweig 82:68

Bestens gelaunt und hoch motiviert starteten die Löwinnen am Sonntag Mittag zum Auswärtsspiel beim TK Hannover. Auch der übliche Stau auf der A2 konnte die pünktliche Ankunft nicht verhindern und so formierten sich Britta Hueske-Böcher, Alysha Womack, Jessi Weber, Insa Brokmann und Kathi Wohlberg um 16.00 Uhr zum Sprungball.

Die Turnschwestern zeigten gleich von Beginn an, dass sie auch ohne Nationalspielerin Doro Richter die Punkte in Hannover halten wollten. Bei der Eintracht war die Defense nicht aggressiv genug, sodass immer wieder freie Würfe herausgespielt werden konnten und sich so ein kleines Punktepolster geschaffen wurde. Der letzte Angriff im 1. Viertel gehörte Hannover, die blau-gelbe Defense konnte jedoch einen Korberfolg verhindern und es gab bei 1,4 Sek. auf der Uhr noch einmal Einwurf an der eigenen Baseline. Was nun folgen sollte war sicher das Highlight des Spiels: Kathi Wohlberg rollt den Ball ins Feld, Britta Hueske-Böcher nimmt ihn in Höhe der Mittellinie unbedrängt auf, nimmt schnell Maß, wirft und trifft! Das Momentum schien nun auf Seiten der Löwinnen zu sein. Mit einem 3Pkt-Rückstand ging es ins 2. Viertel.

Ab dann lief jedoch nicht mehr viel zusammen. Vorn erzielte man kaum noch Punkte und hinten schaffte man es auch immer seltener welche zu verhindern. Mit einem deutlichen 42:26-Rückstand ging es in die Pause.

Nach einer lauten Halbzeitansprache legten die Löwinnen jedoch eine große Schippe drauf und schafften es innerhalb kurzer Zeit wieder auf 9 Pkt heranzukommen. Durch einige schlechte Entscheidungen in der Offense und daraus resultierenden Ballverlusten, konnte Hannover jedoch die Führung wieder ausbauen und somit das Spiel souverän für sich entscheiden.

TK Hannover - Eintracht Braunschweig 82:68 (21:18, 21:8, 20:23, 20:19)

Eintracht: Hueske-Böcher 26, Womack 15, Ramcke 7, Wohlberg 7, Berger 6, Weber 5, Brokmann 2, Burkhardt, Clifford, Kock, Petzold, Slazyk

 

Bei den Löwinnen heißt es nun "Mund abwischen, Krallen schärfen und weiter gehts", denn bereits am Donnerstag kommt der TuS Lichterfelde zum Pokalspiel in die Isoldehalle.

Text: Melanie Kock / Fotos: Agentur Hübner / Birk Meinhart

nach oben