NEWS // Basketball

Zurück

Dienstag 30.01.2018

Eintracht verliert das Kellerduell

In der 2. Basketball-Bundesliga setzt es eine 58:67-Niederlage in Recklinghausen.

Der Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Basketball-Bundesliga bleibt spannend, und Eintrachts Frauen sind mittendrin. Sie unterlagen mit 58:67 (30:38) bei Citybasket Recklinghausen. Die Gastgeberinnen weisen nun ebenfalls vier Siege auf.

Den Unterschied machte die Ausbeute von der Dreierlinie aus. Recklinghausen traf bis zum Seitenwechsel traumwandlerisch sicher, verwandelte 8 von 11. Die Blau-Gelben ließen sich laut Trainerin Juliane Höhne anstecken, und warfen munter von außen mit. Von 17 Versuchen fanden jedoch nur 3 den Weg durch den Korb. In der Endstatistik waren es 11/20 Dreier für Citybasket und 7/23 für Eintracht. Aus der Nahdistanz versuchte es Eintracht nur 16 Mal.

"Wir haben uns leider auf diese Spielweise eingelassen. Und wir haben die Dreier nicht gut verteidigt. Recklinghausens Spielerinnen standen viel zu frei", so Höhne. Vielmehr hätte ihr Aufgebot den Ball nach innen zu Lyndi Laborn geben sollen.

Die Amerikanerin positionierte sich zwar gut, bekam aber das Spielgerät nicht.

 

Ein weiterer Knackpunkt war das Ausscheiden von US-Spielmacherin Ariel Hearn, die in der 32. Minute umgeknickt war. Ihr Fuß schwoll an.

Eine Untersuchung steht heute an. Höhne hofft, dass ihre beste Offensivwaffe Sonntag gegen Neuss spielen kann. Eintracht haderte zudem mit einigen Entscheidungen der Unparteiischen.

 

 

Eintracht:

Hearn 19 (5/12 Dreier), Haertle 17 (2/5 Dreier, 7/10 Freiwürfe), Laborn 7 (11 Rebounds), Sohn 4 (9 Rebounds), vom Hofe 4, Brox 3, Meinhart 2, Nikolova 2.

 

Spieltag und Tabelle auf Planet Photo DBBL



Quelle: Braunschweiger Zeitung / Fotos: Birk Meinhart

 

 

nach oben