NEWS // Basketball

Zurück

Sonntag 16.03.2014

Eintrachts Basketballerinnen bleiben auf Play-off-Kurs

Der Zweitligist siegte 88:69 beim TuS Lichterfelde

von Henning Brand

Beim zuletzt starken TuS Lichterfelde gelang Eintrachts Zweitliga-Basketballerinnen ein überraschend ungefährdeter 88:69 (48:31)-Erfolg. Im Hinspiel hatten sich die Blau-Gelben noch nach Verlängerung abgemüht. Durch den Erfolg haben sie als Liga-Neuling die Teilnahme an den Play-offs nun in eigener Hand. Nötig ist dafür am Samstag ein Sieg gegen Opladen.

Die Blau-Gelben legten los wie die Feuerwehr und verwandelten allein im ersten Viertel fünf Dreier. Drei davon traf Spielmacherin Britta Hueske-Böcher. Mit 26:18 ging es in den zweiten Abschnitt. Flügel Insa Brokmann, die sonst wenig spielt, zeigte offensiv ihre beste Saisonleistung. Sie traf ihre ersten drei Dreier und hatte maßgeblichen Anteil an der entscheidenden 58:34-Führung in der 24. Minute. „Da war alles durch. Wir hatten alle TuSLi-Leistungsträgerinnen im Griff“, lobte Hundt.

Er habe bei seiner Mannschaft die beste Teamleistung der Saison gesehen. „21 Anspiele bekommt man in fremder Halle nicht oft gescoutet“, begründete er. 27 Punkte kamen von seinen Bankspielerinnen – Rekord in der laufenden Saison. Selbst Außenstehende lobten die Eintracht. „Wir bekamen zu hören, dass bei uns der Ball besser durch die Reihen laufen würde als bei Spitzenreiter Rotenburg“, berichtete der Coach ganz stolz.

Eintracht:

Hueske-Böcher 26 (6/15 Dreier, 6 Rebounds, 5 Anspiele), Womack 23 (68% Würfe, 5 Anspiele), Brokmann 9 (3/4 Dreier), Wohlberg 8, Weber 7 (6 Rebounds), Berger 6, Petzold 5, Burkhardt 4, Slazyk, Clifford.

 

Braunschweiger Zeitung

 

Spieltag und Tabelle

 

Quelle: Braunschweiger Zeitung / Fotos: Birk Meinhart (Archiv)

nach oben