NEWS // Basketball

Zurück

Montag 06.02.2017

Eintracht's Basketballerinnen feiern ersten Auswärtssieg

Sieg gegen den Barmer TV Wuppertal

Es ist vollbracht. Eintrachts Basketballerinnen haben dank einer starken Teamleistung ihren dritten Saisonsieg eingefahren und damit die rote Laterne an die Gastgeberinnen aus Wuppertal abgegeben. Im Abstiegskrimi beim Tabellenvorletzten lieferten sich die Mannschaften kein hochklassiges, aber ein spannendes und umkämpftes Duell.

Angeführt von Topscorerin Felicia Barron (15 Punkte) behielt die Eintracht in der ersten Hälfte die Oberhand und führte mit 27:23.

 

Ebenfalls stark präsentierte sich Ilona Brox. Ihr gelangen 12 Punkte und 9 Rebounds.

 

Besser aus der Kabine kamen allerdings die Gastgeberinnen. Im dritten Viertel drehte die Mannschaft um Trainerin Lilia Rachmakow auf und gewann dieses mit 16:11 und ging somit vor dem Schlussabschnitt mit einem Punkt in Führung (38:39).

Doch im vierten Viertel wendete sich das Blatt wieder. Nun kam Wuppertal offensiv kaum durch, und das Team von Trainerin Juliane Höhne traf nervenstark wichtige Würfe. In den letzten drei Minuten behielt schließlich Melody Haertle die Nerven von der Freiwurflinie und machte den Sieg durch ihre fünf Treffer bei sechs Versuchen perfekt.

 

Die 15-jährige Julina Meinhart erzielte ihren ersten Zweitliga-Korb bei ihrem ersten Einsatz (7 Minuten).

Der TV traf nur 22 Prozent aus dem Feld, Eintracht immerhin 30 Prozent.

 

Am kommenden Wochenende wartet mit den GiroLive Panthers Osnabrück nun ein harter Brocken auf das Team von Juliane Höhne. Das Spiel in der Sporthalle Alte Waage verschiebt sich um eine Stunde.

Sprungball am Sonntag ist um 18:00 Uhr.

 

Eintracht:

F.Barron 15, I.Brox 12 (7/8 Freiwürfe, 9 Rebounds), M.Haertle 7 (6 Rebounds), A.Hunter 7, L.Wane 6 (2/4 Dreier), M.Sohn 5, J.Meinhart 2, L.Schumann, V.Slazyk, S.Therre, L.S. Wolters.

Trainerin: Juliane Höhne

 

Spieltag und Tabelle auf Planet-Photo.DBBL.de

 

Quellen: Regionalsport.de(Rayk Maschauer) / Braunschweiger Zeitung (red)

Fotos: Birk Meinhart / Guido Sohn

 

 

nach oben