NEWS // Leichtathletik

Zurück

Samstag 29.08.2020

Erfolgreich bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften Mehrkampf

Fünfkampf-Silber für Gerhard Flachowsky und Anne-Kathrin Eriksen

Das thüringischee Zella-Mehlis war erneut der Ausrichtungsort für die Deutschen Senioren-Meisterschaften Mehrkampf. Bei der sehr gut organisierten Veranstaltung mit vielen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen traten Gerhard Flachowsky und Anne-Kathrin Eriksen am 21.-23.08.20 im Fünfkampf an.

Bei sengender Hitze und wechselnden Winden startete Gerhard Flachowsky (M75) mit einer nicht ganz zufriedenstellenden Diskusweite, erkämpfte sich dann aber im Weitsprung mit 3,27 m und über 200 Meter in 38,93 s die erhofften Punkte. Ein kleiner Rückschlag im Speerwurf und Platz drei war die Ausgangssituation vor dem abschließenden 1.500 m-Lauf. Wie sehr diese Disziplin den Einträchtler gefordert hat, zeigt sein Kommentar zu dem zugehörigen Bild: "Es sieht zwar mehr nach einem Geher aus, aber die 3¾ Runden bei fast 35°C gegen 17°°h waren auch nicht ganz einfach." Doch der Kraftakt lohnte sich . Die 7:27,57 min erhöhten das Fünfkampfergebnis um 598 Punkte auf 2.631 Punkte und brachten die Silbermedaille mit neunzehn Punkten Vorsprung vor dem Viernheimer Jakob Günther. Nach Bronze im Vorjahr jetzt also die Vize-Meisterschaft.

Anne-Kathrin Eriksen (W75) begann mit 20,35 s über 100 m, sprang 2,73 m weit und stieß die Kugel gute 7,35 m. Im Hochsprung überquerte sie zwar nur 0,97 m, trotzdem führte sie vor dem abschließenden 800 m-Lauf knapp vor der Solingerin Helgard Houben. Leider lief sie das Rennen nicht zu Ende und wurde mit 2.721 Punkten Vize-Meisterin.

„Großartig, dass wir endlich wieder Wettkämpfe machen dürfen“, zeigte sich die Einträchtlerin dennoch sehr zufrieden.

Die Bilder stellte der Sportfotograf Alfred Hermes zur Verfügung.

nach oben