NEWS // Leichtathletik

Zurück

Donnerstag 24.06.2021

Erfolgreich bei den Landesmeisterschaften

Noah Tolle (M14) Landesmeister mit Diskus und Speer

An drei Tagen vom 18. bis 20. Juni "tummelten sich" über 800 LeichtathletInnen aus Niedersachsen und Bremen auf dem Jahn-Sportplatz in Göttingen, um ihre LandesmeisterInnen zu ermitteln. Mitten unter ihnen auch TeilnehmerInnen der LG Braunschweig, die sich berechtigte Hoffnungen auf vordere Platzierung machen durften. Am Ende standen fünf Gold-, fünf Silber-, fünf Bronzemedaillen und zahlreiche Endkampfplatzierungen auf der Habenseite.

Doch im Einzelnen: Nicht ganz unerwartet krönte sich Noah Tolle (M14) zum Doppelsieger in zwei Wurfdisziplinen. Der Diskus landete bei 41,47 m (PB), der Speer ritzte den Rasen bei 39,09 m. Man darf gespannt sein, welchen Weg Eintrachts Mehrkampftalent weiter nehmen wird. Der dritte Einzeltitel ging an Max Dieterich (MTV) über 1.500 Meter in 3:55,79 min vor seinem Vereinskollegen Kilian Grünhagen (3:57,03 min).

Der LG-Gedanke kommt natürlich besonders bei den Staffeln zum Tragen. Beeindruckend, wie sich gerade in den letzten Jahren das Gemeinschaftsgefühl unabhängig vom sogenannten Heimatverein durchgesetzt hat. Ein Vorzeigeprojekt sind seit längerer Zeit die Staffeln der weiblichen Jugend. In Göttingen demonstrierten Antonia Ullrich (U18), Lina Stolle (U18), Natalie Pisoke (MTV, U20) und Annika Tolle (U20) ihre Extraklasse über 4 x 100 Meter. Sie siegten in glänzenden 48,16 s knapp vor der LG Weserbergland und belegen zurzeit Platz 5 in der DLV-Bestenliste. (Siehe obiges Bild, von links nach rechts).

 Nicht ganz so spektakulär, aber auch erfolgreich war das männliche U20-Quartett unterwegs. Jonas Gillner, Nick Bennewitz (beide MTV) zusammen mit den Neu-Einträchtlern Aleksey Borisov (U18) und Dennis Kantelhardt (U20) trugen den Staffelstab in 44,83 s um die Stadionrunde und verwiesen die StG Wehdel-Langen auf Platz 2. (Siehe obiges Bild v.l.: Dennis, Nick, Aleksey, Jonas). Einen besonderen "Knaller" lieferte über den Staffelerfolg hinaus Dennis im 100m-Sprint ab. Über 11,28 s im Vorlauf steigerte er sich im U20-Endlauf auf glänzende 11,15 s und gewann völlig überraschend Bronze.

Auch Emily Kühn (U20, Nr. 16) machte im wahrsten Sinne des Wortes einen weiten Sprung nach vorn. Ihre neue PB lautet seit Göttingen 5,47 m. Der Silberrang war der Lohn. Torben Gottwaldt (U20) kann als Aufsteiger in die höhere Altersklasse mit drei Medaillengewinnen zufrieden nach Braunschweig zurückkehren. Diskussilber (PB mit 37,34 m), Hochsprungsilber für 1,87 m und Bronze mit der Kugel (12,09 m) waren seine "Ausbeute". Die fünfte Silbermedaille der LG ging an Natalie Pisoke, die die Stadionrunde in 58,20 s durchlief. Nur die halbe Streckenlänge musste Lina Stolle durcheilen, um nach 25,75 s auf dem Bronzerang das Zielband zu zerreißen. Die 100 m-Gerade war der Schauplatz, den sich Annika Tolle ausgesucht hatte, um zu Bronze zu sprinten. Mit 12,46 s stellte sie im 100 m-Endlauf eine neue PB auf, nur eine Hundertstel zurück hinter der Zweiten Nele Müller vom LAV Zeven. Im Weitsprung fehlten ihr mit 5,33 m elf Zentimeter , die sie von Platz drei trennten. Tabitha Jordan (SV Grün Weiß Waggum) sprang mit 1,55 m auf Platz drei bei den Frauen.

Weitere ausgesuchte Eintracht-Ergebnisse:

Wagner, Henrik 1.500 m 4:13,73 min Platz 6
Gottwaldt, Torben U20 Weitsprung 5,77 m Platz 6
Boris, Aleksey U18 100 m 11,64 s Platz 3 im 2. VL
Ullrich, Antonia U18 100 m 12,83 s Platz 7 im Endlauf  PB im VL mit 12,72 s
Gottwald, Lina U18 Hochsprung  Diskus 1,53 m  26,46 m Platz 6  Platz 5
Krug, Anielle U18 Weitsprung 5,01 m Platz 14
Strauss, Denis M15 Hochsprung 1,58 m Platz 5
Tolle, Madlin W14 100 m 13,46 s Platz 3 im 2. VL

Die Bilder stellten Lars Gottwaldt und Lars Tolle zur Verfügung.



nach oben