NEWS // Leichtathletik

Zurück

Dienstag 01.10.2019

Erste Höhepunkte der Straßenlaufsaison

Karianne Nölken und Tim-Niklas Schwippel setzten Akzente

Foto: Karianne Nölken noch vor Yui Nishikawa

Beim 14. Hexad Halbmarathon am 08.09.19 in Wolfsburg war Tim Niklas Schwippel der Dominator in dem 879-köpfigen Starterfeld. In 1:09:13 h durchriss er mit mehr als einer Minute Vorsprung als Sieger das Zielband. Diese Leistung entsprach in etwa den Erwartungen und bestätigte die weiterhin gute Form des Einträchtlers. Völlig überraschend dagegen das Ergebnis von Karianne Nölken (wU23). Die in Schottland studierende Läuferin aus Ralf Webers Trainingsgruppe verbringt ihre Semesterferien in Braunschweig und hatte schon mit einem 5000 m-Vereinsrekord bei den Norddeutschen Meisterschaften verblüfft (siehe EM Ausgabe 6). Jetzt imponierte sie im Feld der 339 Starterinnen mit rasanten 1:22:24 h, nur knapp der Japanerin Yui Nishikawa unterlegen (1:21:38 h). Mit dieser neuen Vereinsrekordzeit katapultierte sich Karianne an die Spitze der NLV-Halbmarathon-Bestenliste 2019.

Und ihr "Tatendurst" war immer noch nicht gelöscht. Am 14.09.19 siegte sie überlegen über 10 Kilo­meter beim 32. Altstadtlauf in Hann. Münden ebenfalls in Vereinsrekordzeit (37:57 min). Da musste sich Henrik Wagner sputen (U23-Sieg, 36:34 min), um als Gesamtvierter bei den Männern vorher ins Ziel zu kommen. Als Gesamt-10. vervollständigte Richard Essink (mU20-Erster, 38:48 min) das Eintracht-Trio, das zusätzlich gesondert geehrt wurde. Nicht ganz so eilig hatte es Melina Sophie Wende, die bei den Frauen mit 46:18 min auf dem Silberplatz ins Ziel kam.

Erfolgreich in Hann. Münden: K. Nölken, M. S. Wende, H. Wagner, R. Essink (v.l.),

Foto S. Hübner-Weber

Wiederum einen Tag später zog Tim-Niklas Schwippel seine Laufschuhe an, um in Siegburg bei den Deutschen 10 km-Meisterschaften zu starten. Zusammen mit Karsten Meier und Joseph Katib (beide LG, MTV) bildete er ein starkes Team, das sich mit der Gesamtzeit von 1:32:14 h auf Platz 5 unter 50 angetretenen Trios behauptete. Schnellster der drei LG-Langstreckler auf Platz 12 unter 350 Startern war Karsten Meier (29:53 min), gefolgt von dem Einträchtler auf Platz 31 (31:05 min) und Joseph Katib (31:16 min).

nach oben