NEWS // Leichtathletik

Zurück

Dienstag 07.07.2020

... erste Lockerungsübungen

Eintrachts vorsichtiger Start in die Bahnsaison

Senior Gerhard Flachowsky mit Enkelsohn nach gemeinsamem Training

Als Erste machten sich ein Eintracht-Duo und sein Trainer Ralf Weber auf den Weg, um Wettkampfluft zu schnuppern. Am 20.06.20 war Leipzig ihr Ziel. Aus dem vollen Training heraus lief Henrik Wagner bei stürmischen Böen ohne ernsthafte Konkurrenz mit 2:06,46 min eine passable 800 m-Zeit, und auch Charlene Teuber konnte mit 2:41,30 min "im Gepäck" zufrieden die Heimreise antreten.

Eine Woche später nahm Gerhard Flachowsky eine Einladung des SC Porta Westfalica sehr gerne zum Anlass, seinen Trainingszustand in den Wurfdisziplinen zu überprüfen. Der Senior war voll des Lobes, dass die Organisatoren des Vereins den Mut zu einem "Neuanfang" hatten. Das kleine, aber feine Stadion mit vielen großen, alten Bäumen bot der begrenzten Anzahl von 20 SeniorInnen einen idyllischen Rahmen für den Wurf-Fünfkampf. Auch wenn die Geräte Hammer, Gewicht, Kugel, Diskus und Speer nicht alle auf die erhofften Weiten flogen, so kamen beim M75-Sieg doch 2.955 Punkte zusammen, nur ein paar Pünktchen weniger als im vergangenen Jahr.

Im Berliner Mommsenstadion drehte Benjamin Wegner (M35) am 03.07.20 eine komplette Bahnrunde in 54,77 s. Als Einstiegszeit in die Saison für den Mittelstreckler durchaus akzeptabel.

In Helmstedt am 04.07.20 war Madlin Tolle (W13) besonders schnell unterwegs. Ihre 75 m-Siegzeit von 10,39 s beweist ihr enormes Sprinttalent und stellt sie in die Reihe mit ihrer älteren Schwester Annika, Antonia Ullrich und Lina Stolle. Darüber hinaus glänzte sie noch über 60 Meter Hürden in 10,85 s. Zum ersten Mal am Start war Luisa Luger (W13). Sie erkämpfte sich Platz 3 über 75 Meter in 11,38 s vor Lisa Friedrich (W13), die nach 11,46 s die Ziellinie überquerte. Im Hürdenlauf drehte Lisa den Spieß um. Bronze für ihre 11,36 s und Platz 4 für Luisa in 11,97 s. Lina Gottwaldt (W15) tat sich mit 49,33 s noch schwer bei ihrem ersten Versuch über 300 Meter, während ihr Bruder Torben seine U18-Bestzeit über 400 m Hürden um eine halbe Sekunde verbesserte auf jetzt 60,37 s.

Und nun wird auch in Braunschweig die Bahnsaison eingeläutet. Für den 11.07.20 sind im Sportzentrum Rüningen Dreikämpfe ab AK U16 ausgeschrieben. Aus den bisherigen Meldungen ist ersichtlich, dass in den zugehörigen Einzeldisziplinen spannende Wettkämpfe zu erwarten sind.

nach oben