NEWS // Wintersport

Zurück

Freitag 17.12.2021

Guter Einstand für Anton Schaper im Deutschlandpokal

Platz 14 in der neuen Altersklasse

(jv) Am vergangenen Wochenende fand im österreichischen Seefeld das erste nationale Kräftemessen der deutschen Langlaufelite statt. Durch die gemeinsame Ausrichtung mit dem Austra-Cup kam es zudemd auch zu einem internationalen Vergleich mit Läufern aus Österreich, Tschechien und weiteren Ländern. Für den Niederrsächsischen Skiverband war einzig unser Einträchtler Anton Schaper am Start. Er gab sein Debut in seiner neuen Altersklasse U18, hier musste er sich im Doppeljahrgang 2005/2004 auch erstmals mit einem Jahr älteren Kontrahenten auseinandersetzen. 

Am ersten Wettkampftag stand ein Sprint in der freien Technik auf dem Programm. Hier konnte sich Anton zwar für das Viertelfinale dm qualifizieren, schied dort aber aus und kam als 27. in die Wertung. Am Folgetag gab es ein Distanzrennen über 10 km in der klassischen Technik, das für Anton auch der Schwerpunkt des Wochenendes sein sollte. Trotz nicht optimalen Skimaterials kam er hier auf einen guten 14. Platz, in seinem Geburtsjahrgang war er damit der fünftschnellste Deutsche, ein Ergebniss mit dem er durchaus zufrieden sein kann.

Damit ist für Anton der Einstieg in die Wettkampfsaison gelungen. Weiter geht es Mitte Januar mit dem nächsten Deutschlandpokal in Reit im Winkl. Dann wird auch die Altersklasse u16 ins Wettkampfgeschehen eingreifen, wo der NSV unter anderem auch durch die Einträchtlerin Emily Hauth vertreten wird.

Bild: Anton (Nr. 27) in seinem Viertelfinale @DSV_nordisch

nach oben