NEWS // Fußball

Zurück

Freitag 17.07.2015

Heimstätte der Fußballabteilung offiziell eröffnet

Oberbürgermeister Ulrich Markurth und zahlreiche Vertreter der Stadt weihten zusammen mit Eintrachts Vizepräsident Fußball Andreas Becker das „Sportzentrum Ölper“ ein.

Am 15. Juli besuchten der Vorsitzende des Sportausschusses Klaus Wendroth, der Bezirksbürger-meister Frank Graffstedt und andere Vertreter der Stadtverwaltung und des Stadtrates gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Herrn Markurth und Mitgliedern des Vereins (u.a. Wolfgang Krake, Marc Arnold) die für ca. 700.000.- € umfänglich sanierte Sportanlage in Ölper. Vor der Begehung der Außenanlage und des Sportheimes, in dem auch die Dartabteilung von Eintracht Braunschweig untergebracht ist, hielten Herr Markurth, Herr Becker, Werner Seelemeyer (Sportbund Ölper) und Franz Matthies (Stadtsportbund) jeweils kurze Reden.

Der Oberbürgermeister wies in seinem Grußwort auf die Bedeutung des Leistungs- und Breitensports und die lange Geschichte zahlreicher Sportvereine der Stadt hin, die die von der Stadt getätigten Investitionen in diesen Bereich rechtfertigten. Niedersachsens Sportstadt Nr. 1 habe in den letzten Jahren hier viel auf den Weg gebracht, u.a. auch das Fußball-Nachwuchs-leistungszentrum von Eintracht Braunschweig.

Im Anschluss zeichnete Andreas Becker die Anstrengungen nach, die unternommen wurden, um die Sportanlage in den gegenwärtigen Zustand zu versetzen, und wies darauf hin, dass in diesem Prozess auch manche bürokratische Hürde überwunden werden musste. Er dankte neben Herrn Oberbürgermeister Markurth im Besonderen auch dem Fachbereichsleiter „Stadtgrün und Sport“, Herrn Michael Loose, für die konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die zu dem für alle Seiten sehr zufriedenstellenden Ergebnis geführt hat.

Im Weiteren wies Becker auf die integrative und befriedende Wirkung des Fußballs hin. Fußball biete allen Beteiligten einen Raum für zwischenmenschliche Begegnungen und Austausch. Die Tatsache, dass die Blindenfußballer ebenso wie die gehörlose B-Juniorin Clarissa Toma vorbildlich in die Abteilung integriert seien, unterstreiche, dass die ehrenamtliche, zumeist unentgeltliche Arbeit im Verein, eine Form von Sozialarbeit sei, von der die Gesellschaft profitiere.

Im Anschluss an die Reden erfolgte auf dem Kunstrasenplatz mit dem Durchschneiden des „Roten Bandes“ die offizielle Eröffnung der Anlage und danach die Begehung der Plätze.

Neben den derzeit zwölf Teams der Fußball-Abteilung finden in den Wintermonaten auch zwei Mannschaften anderer Vereine stundenweise auf der städtischen Anlage in Ölper hervorragende Trainings- und Spielbedingungen vor.

Der Tag der Eröffnung der Anlage darf als weiterer Zwischenschritt einer tollen Entwicklung der Fußballabteilung in den letzten Monaten angesehen werden.

Neben dem persönlichen Einsatz aller Mitglieder der Abteilung wird sie sicherlich die Grundlage für weitere sportliche Erfolge und für ein gutes Miteinander bilden.

Rede von Oberbürgermeister Ulrich Markurth

Rede von Vizepräsident Fußball Andreas Becker

Rede von Vizepräsident Fußball Andreas Becker

Rede von Werner Seelemeyer (Sportbund Ölper)

Rede von Franz Matthies (Stadtsportbund)

Die offizielle Eröffnung - 5 Scheren und ein "rotes Band"

Die Platzbegehung

Der Blick ins frisch sanierte Untergeschoss

Text: M. Marx (Kommunikation Fußball-Abteilung)

Foto Nr. 1, 3, 8:: Florian Becker

Foto Nr. 2, 4, 5, 6, 7, 9: M. Marx

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben