NEWS // Tennis

Zurück

Sonntag 17.11.2019

Herren 50 Regionsliga-Meister

Herren 40-Klassenerhalt, ungeschlagene 2. Herren und Jugend-Pokal

Nach den Aufstiegen von unserer 1. Herren und Damen 40 (s. Eintracht Magazin 6/2019) konnten auch unsere Herren 50 ihre Meisterschaft feiern. Nach sehr guten Leistungen an den ersten Spieltagen (s. Eintracht-Magazin 5&6/2019) gab es am letzten Spieltag ein 4:2 gegen Schlusslicht Wendessen - durch Siege von Siggi Gabor, Maik Kiehne, Martin Vogt und Kiehne/Vogt im Doppel. Damit wurden sie ungeschlagen Meister - zwei Punkte Vorsprung vor PTB Braunschweig. Unser Team um Kapitän Maik Kiehne darf im nächsten Jahr in der Bezirksklasse antreten. Bei den Herren 40, die als Aufsteiger in der Bezirksklasse in dieser Saison unter zahlreichen Verletzungen litten, erarbeiteten sich dennoch ihr Endspiel um den Klassenerhalt. Am letzten Spieltag gegen den Tabellennachbarn SV Esbeck sollte ein Punkt reichen: Dieses gelang mit einem spannenden 3:3 durch Siege von Daniel Schriever, Dr. Tobias Braunsberger und Schriever/Braunsberger.

2.Herren bleibt ungeschlagen

Unsere zweiten Herren wurden ungeschlagen Tabellenzweiter der Regionsliga. Vier Siege und zwei Unentschieden sind eine tolle Leistung. Am Ende fehlte nur ein Punkt für die ganz große Überraschung - und das war sogar möglich: Denn gegen den Tabellenführer und späteren Meister RW Lucklum-Erkerode gab es ein 3:3 mit zwei verlorenen Matches in knappen Matchtiebreaks. An den letzten beiden Spieltagen der Saison siegten unsere Jungs zweimal souverän mit 6:0 gegen MTV Walle und SV Steinhorst. Zum Team gehören: Daniel Schwarz, Christian Kammeyer, Xun Pua, Hnery Nessig, Nils Appel, Robin Affeldt, Patrick Scholle und Nico Pantle.

Vier Jugendteams in der Pokalendrunde

Bei der Jugend geht es traditionell statt um Aufstieg und Abstieg um Staffelsiege und die damit verbundene Qualifikation für die überregionalen Pokalspiele der Staffelbesten. "Mit insgesamt vier Jugendteams in der Pokalendrunde konnten sich so viele Eintracht-Teams wie noch nie qualifizieren", freut sich Jugendwart Lars Freund: "Junioren A, Junioren C und Juniorinnen A I und II. Leider waren durch Auslandsaufenthalte von Spitzenspielern im neuen Schuljahr und krankheitsbedingte Ausfälle die Teams nach den Sommerferien sehr geschwächt, so dass für alle bereits in der ersten Runde Endstation. Dennoch war es ein erfolgreicher Abschluss einer erfolgreichen Jugend-Sommersaison", so Freund.

Jan Roskosch

 

Foto: Unsere Herren 50 Regionsliga-Meister (v. l.): Martin Vogt, Maik Kiehne, Achim Möller, Detlev Siebert, Christian de la Roi; es fehlen: Siggi Gabor, Torsten BauerHome

Fotoquelle: Christian de la Roi

nach oben