NEWS // Leichtathletik

Zurück

Dienstag 15.01.2019

... hinaus auf die Straßen, in die Parks und ins Gelände!

Vorbereitung auf die Cross-Meisterschaften

Henrik Wagner bei seinem Siegeslauf "Rund im den Salzgitter-See" (Foto: Jörg Wagner)

11. Sparkassen-Cross in Pforzheim, 10.11.18

Ein Teil der deutschen Cross-Elite startete bei dieser Veranstaltung, da sie sowohl als Qualifizierungsmöglichkeit als auch zur Vorbereitung auf die Cross-Europameisterschaften am 09.12. im niederländischen Tilburg ausgeschrieben wurde. Und sie war Teil des Deutschen Cross-Cups (DCC). Unter dem letztgenannten Gesichtspunkt waren Eintrachts LäuferInnen gemeldet, wohl wissend, dass sie mit dem Ausgang der Rennen bei dieser Top-Besetzung nichts zu tun haben werden. Doch Platzierungen unter den besten Dreißig bringen Punkte für die Cup-Wertung. Wiebke Wagner (U18) "ergatterte" über 3 km als 14. stolze 17 Punkte, die U20-er Darko Bonka und Michel Siebert mussten 6,6 km zurücklegen, ehe sechs bzw. fünf Punkte ihren Konten hinzufügt wurden. Die Junioren Henrik Wagner und Ole Hennseler waren 9 km unterwegs. Ihre Ausbeute betrug 19 und 18 Punkte. Eine Bilanz, die sich sehen lassen konnte.

Von der Punktejagd war Katja Radmilovic nicht betroffen. Leider konnte sie sich mit ihrer durchaus guten Leistung (30:44 min, Platz 6 über 6,6 km) für den slowenischen Verband nicht empfehlen, da dieser keine Frauenmannschaft für Tilburg melden wird. Das Rennen gewann Elena Burkhard von der LG farbtex Nordschwarzwald in 24:10 min. Ihre überragende Form krönte sie mit Platz 6 bei der Cross-EM in Tilburg.

42. Hermann-Löns-Park-Lauf in Hannover, 11.11.18

Beim amtlich vermessenen 5 km-Parklauf sicherte sich in einem 337-köpfigen Feld in seinem erst zweiten Rennen für den BTSV Eintracht Richard Essink (Nr. 826) als Gesamtachter den Sieg in der AK U20. Mit seiner Zeit von 17:40 min ließ er Benjamin Wegner (M30-Dritter) um 17 Sekunden und vier Plätze hinter sich. Maria Christmann kam nach 22:31 min ins Ziel. Damit lief sie auf den U18-Silberrang. Melina Sophie Wende freute sich über ihren 3. Platz In der Frauenwertung (20:43 min), Jessica Achilles war als fünfte Eintracht-Starterin unterwegs (Platz 6 in 22:54 min).

Braids Hill Race in Edinburgh/Schottland, 17.11.18

Bei warmen 12º C hatte sich Studentin Karianne Nölken unter 288 TeilnehmerInnen gemischt, die den hügeligen, steilen und aufgeweichten Kurs in Angriff nahmen. Aus nicht erkenbaren Gründen waren Spikes nicht erlaubt, sodass die Bergab-Passagen schwierig zu bewältigen waren. Viele Zuschauer säumten die schmalen Wege. Ausgesprochene Cross-Spezialisten bestimmten das hohe Renntempo. Die Einträchtlerin kam nach 21:31 min ins Ziel. In der Frauenwertung bedeutete diese Zeit Platz 52.

Jetzt gilt es, sich auf die Klausuren zu konzentrieren. Das Laufen wird also in den nächsten Wochen ein wenig in den Hintergrund treten.

Shanghai International Marathon, 18.11.18

Wie von ihm angekündigt, gönnte sich Tim-Niklas Schwippel nach seinem Marathon-Debüt in Peking nur eine zweimonatige Pause, um zum zweiten Mal diesen langen "Kanten" anzugehen. In einem nahezu perfekten Rennen verbesserte er seine Pekinger Zeit um über sieben Minuten auf 2:24:34 h. Der 23-jährige Einträchtler gehört im DLV mit diesem neuen Vereinsrekord zu den absoluten Top-Athleten seines Jahrgangs.

44. See-Park-Lauf in Bad Gandersheim, 24.11.18

168 StarterInnen hatten sich zu dieser Veranstaltung eingefunden. Als einzige Einträchtlerin stand Charlene Teuber an der Startlinie. Sie durchlief die 4 km-Strecke in 18:29 min und kam damit auf den Bronzerang in der Frauenwertung.

Cross in Darmstadt, 25.11.18

Auch bei dieser zweiten Qualifikationsveranstaltung nach Pforzheim ging es dem Eintracht-Laufteam unter Trainer Ralf Weber darum, weitere Punkte für den DCC zu erkämpfen. Die Konkurrenz machte es den vier angereisten Nachwuchsathleten noch ein wenig schwerer, in die Punkteränge zu laufen. Doch Michel Siebert, Ole Hennseler und die Geschwister Wiebke und Henrik Wagner konnten dem LG-Konto weitere 29 Punkte hinzufügen.

Am Ende des Tages stand fest, dass nach Auswertung der vier Crossveranstaltungen Löningen, Ohrdruf (siehe News vom 15.03.18), Pforzheim und Darmstadt der LG-Laufnachwuchs aus den Vereinen MTV und BTSV Eintracht mit insgesamt 17 AthletInnen den Deutschen Cross-Cup vor der LG Olympia Dortmund gewonnen hat. Ein durchaus vom DLV anerkennend wahrgenommener Erfolg der Braunschweiger Nachwuchs­arbeit.

41. Nikolaus-Lauf in Hannover-Mühlenberg, 09.12.17

Eintrachts Laufteam hatte sich als Saisonabschluss den 41. Nikolauslauf in Hannover ausgewählt. Bei widrigen Bedingungen mit Regen, Wind und Morast zeigten die AthletInnen großen Einsatz und überzeugten alle mit vorderen Platzierungen.

Über 5 km mit insgesamt 115 TeilnehmerInnen erkämpfte sich Darko Bonka (U20) trotz höherer Studiumbelastung und damit verbundener Reduzierung des Trainings als Gesamtfünfter den Silberrang seiner AK (17:50 min). Charlene Teuber (Frauen Platz 3) revanchierte sich für ihre "Niederlage" in Altwarmbüchen und ließ Maria Cristmann (U18 Platz 2) in 22:37 min zu 23:08 min dieses Mal hinter sich.

Über 10 km "durfte" Katja Radmilovic ihre gute Ausdauergrundlage unter Beweis stellen. Mit unerwartet schnellen 40:55 min sicherte sie sich in dem 93-köpfigen Feld als Gesamtsechzehnte den überlegenen Sieg in der Frauenklasse. Henrik Wagner (U23-Sieger in 33:44 min) zeigte sich von den schweren Crossläufen in Pforzheim und Darmstadt gut erholt, lief nach Ende der dritten von vier Runden von Platz fünf noch auf den zweiten Gesamtplatz. Vergleichbar mit Charlene Teuber drehte auch Michel Siebert (U20-Silber in 37:25 min) "den Spieß" um. Er kam in Hannover vor Richard Essink ins Ziel (U20-Bronze in 37:31 min).

  42. Silvesterlauf in Salzgitter, 31.12.18

Wieder ging es zu Silvester "Rund um den Salzgittersee". Der Sieger des "1-Runden-Laufs" der beiden letzten Jahre Tim-Niklas Schwippel war 2018 nicht am Start, sodass auf jeden Fall ein anderer Name in der Siegerliste auftauchen musste. David Brecht (LG, MTV) bewältigte die 5,4 Kilometer in 17:06 min am schnellsten mit deutlichem Vorsprung vor den weiteren 804 LäuferInnen. Michel Siebert (U20) gehörte zu den "geschlagenen" Verfolgern. Als Gesamtvierter mit 19:27 min lief er immerhin zu Gold in seiner AK. Ähnlich Wiebke Wagner (U18) und Karianne Nölken , die nach 22:43 min bzw. 23:01 min sehr zufrieden mit ihren AK-Silberrängen waren.

Spannend verlief der 2-Runden-Lauf. Eine starke Vierergruppe setzte sich in der Endphase deutlich von dem 233-köpfigen Feld ab. Zunächst schien Süleymann Kuzguncu (LG, MTV, Nr. 1108) dem Sieg entgegen zu laufen. Doch dann übernahm Henrik Wagner (Nr. 1263) das "Kommando", "sprengte" die kleine Gruppe und erkämpfte sich nach 37:36 min noch einen Vorsprung von 28 Sekunden vor Jonas Teuber vom SV Union Salzgitter (im Bild verdeckt).

Silvesterlauf in Graz, 31.12.18

Katja Radmilovic erhielt während ihres Heimaturlaubs in Svecina die Sportmedaille des AK Poljane Maribor für Silber (1.500 m) und Bronze (3.000 m) bei den Slowenischen Meisterschaften. Ihre Laufleidenschaft ließ sie auch dieses Jahr nicht ruhen, erneut am Grazer Silvesterlauf teilzunehmen.

Sie verbesserte ihren persönlichen Streckenrekord um sieben Sekunden auf 19:52 min und kam unter 677 StarterInnen als Gesamt-37. und Fünfte in der Frauenwertung ins Ziel.

Silvesterlauf in Bernshausen am Seeburger See, 31.12.17

Am letzten Tag des Jahres startete Ole Hennseler (U20) noch einmal im Trikot der LG Braunschweig. Nach 10 Kilometern in 33:35 min überquerte er als Erster die Ziellinie. Zukünftig wird er in Göttingen studieren und für die dortige LG starten.

41. Sylvesterlauf in Aachen, 31.12.18

Darko Bonka hatte sich wie im Vorjahr als Jahresabschluss den Aachener Sylvesterlauf ausgewählt. Für die 4,8 Kilometer lange Strecke versammelten sich 979 TeilnehmerInnen im Startraum. Als Gesamt-Sechster in 16:32 min und U20-Sieger kann der junge Einträchtler auf einen gelungenen Sportjahresabschluss zurückblicken.





 


 




 


nach oben