NEWS // Wintersport

Zurück

Sonntag 26.06.2022

Im Fläming auf Rollen

Wintersportler nutzen den Fläming-Skate für Sommertraining

(jp) Die Sonne scheint und man sieht neben der top asphaltierten Rollerstrecke vor allem viel Natur und wenig Zivilisation. In der brandenburgischen Pampa wurden 230km feinster Asphalt für Inlinerfahrer, Fahrradfahrer und - ganz exotisch- Rollskiläufer präpariert. Für eine kleine Delegation Wintersportler die perfekte Trainingsmöglichkeit. Über Pfingsten wurden zum wiederholten Mal im kleinen Örtchen Oehna irgendwo südöstlich von Berlin die Zelte aufgeschlagen - direkt an der Rollerstrecke. Durch eine dynamische Gruppenzusammenstellung waren von Neulingen auf Skirollern auch die erfahrenen Skimarathonläufer dabei. So konnte ein breites Angebot von intensivem Techniktraining auf Inlinern und Skirollern bis hin zu Tagestouren angeboten werden. Das Freizeitprogramm war ebenso aktiv gestaltet: Der Beachvolleyballplatz wurde stets genutzt, Inlinehockey gespielt und der Grill angeworfen. Zudem konnte als besondere Motivation bei den Tagestouren ein Freibad oder auch die nächste Eisdiele angesteuert werden. Dadurch konnten sich auch die jüngeren Teilnehmer für längere Distanzen jenseits der 30km motivieren. Die 100km-Marke als Tagestour wurde dieses Jahr indes nicht geknackt. Bei 85km war für die Routiniers diesmal Schluss.
Bei gutem Wetter und regelmäßiger Hydrierung konnten alle Sportler über ihren Schatten springen, ihr Ausdauervermögen erweitern und neue Erfahrungen sammeln. Einem erneuten Besuch steht somit nichts im Weg. Vielmehr lohnt sich für jeden eine Reise ins nicht allzu weit entfernte Fläming für ein paar aktive Tage.

Foto (privat): Markus Harke und Paula Schübeler beim Training

nach oben