NEWS // Basketball

Zurück

Montag 16.03.2015

In der Verteidigung zu langsam

Eintrachts Basketballerinnen verlieren in Lichterfelde

Das letzte Auswärtsspiel der Saison ging für die Zweitliga-Basketballerinnen Eintrachts deutlich verloren. Sie unterlagen mit 81:99 (39:51) beim TuS Lichterfelde. Samstag endet für die Blau-Gelben die Spielzeit mit einem Heimspiel gegen Opladen. Obwohl der Klassenerhalt längst sicher ist, soll noch einmal ein Erfolg gefeiert werden.

"Es kamen viele Dinge zusammen, weshalb wir verloren haben", sagte Coach Andreas Hundt. Zum einen habe sein Team schwach verteidigt, war immer einen Schritt zu langsam. Zudem sei der Hallenboden rutschig gewesen. "Das war sehr ungewohnt." Und drittens pfiffen die Unparteiischen unausgewogen. 22 Fouls verhängten sie an seine Eintracht. Lichterfelde kam lediglich auf 8 Fouls. Hundt grollte: "Das ist über die gesamte Spielzeit gesehen schon sehr wenig."

Der Start gelang seinem Team. Es führte 10:5. Dann kamen die Gastgeberinnen mit ihren starken Aufbauspielerinnen, zum Beispiel Lena Gohlisch mit 23 Punkten, ins Laufen und bestimmten das Geschehen.

Eintracht gab aber nie auf und war beim 75:80 (35. Minute) noch im Geschäft. "Dann kamen wieder ein paar Entscheidungen gegen uns", berichtete der Coach. Dennoch sei er nicht unzufrieden. Offensiv habe ihm die Leistung seiner Mannschaft zugesagt.

Flügel Insa Brokmann traf gut von außen.

Und auch die junge Spielmacherin Sarah Therre habe überzeugt.

US-Spielmacherin Sade Jackson erwischte aus der Distanz einen Sahnetag, verwandelte fünf ihrer neun Dreierversuche. Und das, obwohl sie durchspielte.

Eintracht:

Jackson 21 (57% Würfe, 6 Rebounds, 4 Anspiele), Berger 14, Weber 14, Obi-Tabot 12, Brokmann 8, Therre 8, Hoffarth 4 (6 Rebounds), Slazyk, Haertle

 

Spieltag und Tabelle

 

Quelle: Braunschweiger Zeitung / Fotos(Archiv): Birk Meinhart

nach oben