NEWS // Tischfußball

Zurück

Dienstag 30.04.2019

Kickernachwuchs trifft sich bei Eintracht Braunschweig

Kinder der Hortgruppe Kita St. Martin zu Besuch beim BTSV

Am 12. April 2019 wollten die Kinder der Hortgruppe Kita St. Martin in
Sickte die Anfang 2017 gegründete Tischfußball-Sparte von Eintracht
Braunschweig besuchen, um einmal zu sehen wie dieser Sport professionell
ausgeübt wird. Also starteten sieben von ihnen zusammen mit Ihren
Erzieherinnen Astrid Chmela und Simone Niehoff früh morgens und trafen
pünktlich um 10.00 Uhr in der neuen Spielstätte in der Wilhelmstraße 87 ein,
wo sie von Katrin und Jörn empfangen wurden. Nach einer kurzen
Begrüßungsrunde wurde den Erst- bis Viertklässlern die Regeln beim Kickern
erklärt, wobei es neben Fairness gegenüber Gegner und Mitspieler um den
Anstoß, Anschlagen, Kurbeln oder Positionswechsel ging. Voller Interesse
wurden viele dieser bisher unbekannten Regeln aufgenommen und sollten
natürlich später im Spiel auch umgesetzt werden.

Im Anschluss ging es endlich los und auch gleich wurde uns gezeigt, dass
auch die ganz Kleinen sehr gut kickern können. Nach einem kurzen Probespiel
wurde aufmerksam verfolgt, welche Schusstechniken und Pässe von Katrin und
Jörn vorgeführt wurden, was später auch noch in einem kleinen Show-Spiel
gezeigt wurde. Die Begeisterung war groß und sofort wollte jeder das eben
gesehene auch selber umsetzen.



Höhepunkt des Tages war dann natürlich das Turnier, bei dem die sieben
Kinder ergänzt von Simone ein sogenanntes Monster-DYP spielten. Nach einer
spannenden Vorrunde wurden die späteren Paarungen im KO-Baum ermittelt und
es entwickelte sich ein spannender und hochklassiger Wettbewerb. Auch hier
war deutlich zu sehen, dass alle schon häufiger gekickert hatten und auch
der eine oder andere an einem eigenen Tisch zu Hause fleißig geübt hatte.
Nach einigen sehr knappen Ergebnissen trafen sich die Doppel Mateo/Nick und
Simon/Simone im Finale. Lange war das Finale sehr ausgeglichen, aber am Ende
ging der Sieg doch an die stark aufspielenden Mateo und Nick.

Nach einer kurzen Siegesfeier machten sich unsere neun Gäste glücklich,
zufrieden und wahrscheinlich auch etwas erschöpft auf den Heimweg. Da alle
Teilnehmer immer voller Aufmerksamkeit und Einsatz bei der Sache waren, war
dieses Event auch für uns ein wahres Vergnügen und wurde so zu einem
unvergesslichen Erlebnis. Wir gratulieren allen Teilnehmern und hoffen den
einen oder anderen in ein paar Jahren bei einem unserer
Jugendzentrums-Turnieren oder den zahlreichen Challengern wiederzusehen.

nach oben