NEWS // Basketball

Zurück

Montag 19.10.2015

Rabenschwarzer Sonntag für die Basketballerinnen

Eintrachts Frauen in Hannover chancenlos

Eintrachts Zweitliga-Basketballerinnen kamen beim Titelaspiranten TK Hannover böse unter die Räder. Sie unterlagen mit 39:97 (26:53) und waren in allen Belangen chancenlos.

Schon nach acht Minuten lag der TKH mit 26:12 in Front. Beim 46:22 war die Partie entschieden, denn die Blau-Gelben waren immer einen Schritt zu langsam und ließen sich auch etwas hängen.

"Hannover ist ein Team, das in dieser Aufstellung nicht in die Liga gehört", verdeutlicht Trainer Pierre Hohn. In der 25. Minute lag seine Mannschaft mit 30 Zählern hinten. Im Schlussviertel kam kaum noch Gegenwehr. Er ging 5:22 verloren. "Wir haben die Partie leider nur noch runtergespielt, statt uns noch einmal etwas aufzubäumen", rügte Hohn.

Zwei seiner Spielerinnen feierten ihr Saison-Debüt. Center Suska Berger, die mit einem Ellenbogenbruch lange ausgefallen war, stand 18 Minuten auf dem Feld. Zudem spielte Aufbautalent Aneliya Draganova erstmals.

 

Eintracht: Weber 7, Shahid-Martin 7 (6 Rebounds), Berger 6, Pöschel 4, Hoffarth 4, Slazyk 3, Draganova 3, Hollins 3, Brokmann 2, Müller, Eckerle, Sprenger. heb

 

Spieltag und Tabelle auf Planet Cards DBBL

 

 

Quelle: Braunschweiger Zeitung  / Foto(Archiv): Birk Meinhart

 

 

nach oben