NEWS // Futsal

Zurück

Montag 01.04.2019

Saisonabschluss geglückt

Eintracht Futsal siegt verdient in Hamburg

Der BTSV hat im letzten Saisonspiel einen verdienten Sieg gegen den Tabellennachbarn Persian Futsal eingefahren. Mit dem Sieg konnten die Blau-Gelben eine Saison mit Höhen und Tiefen nun doch beruhigt beenden. Trotz der langen Saison im Rücken und vor allem in den Beinen starteten die Jungs von der Oker mit viel Esprit in die Partie. Nach 8 Spielminuten klingelte es im Kasten der Perser. Nach einer Standardsituation war es Arne Ruff, der den Ball kühl ins Tor schoss. Ruff verabschiedet sich dadurch mit 25 Treffern aus 16 Spielen aus der Saison. Somit thront er klar auf dem 1.Platz der internen Torschützenliste. Das Spiel blieb weiterhin ein offenes. Nach 14 Minuten traf Rückkehrer Sinan Balya in seinem ersten Spiel mit den neuen und alten Mannschaftskameraden zum 2:0. Den Spielstil hat er also alles andere als verlernt. Der Treffer spielte den Löwen zuehmend in die Karten und brachte mehr Sicherheit in der Defensive. Dort hatte man es vor allem Goalie Julian Voges zu verdanken, dass die Null stand. Mit 2:0 ging es zugleich in die Kabine. In der 2.Halbzeit wendete sich das Blatt. Die Perser kamen mit viel Druck und einer offensiven Ausrichtung aus der Kabine. Dadurch gelang das zwischenzeitliche 1:2. Der BTSV spielte trotzdem seinen Stiefel weiter runter. In der 29. Spielminute traf dann Jawid Haidari zum 3:1 für die Eintracht. Die Feierstimmung fand jedoch umgehend ein Ende. Noch in der selben Minute traf Persian Futsal nach einem unglücklichen Torwartfehler zum Anschluss. Somit wurde die Spannung hochgehalten. Eintracht Futsal ereilte in diesem Spiel das Glück die Tore immer zum richtigen Zeitpunkt zu machen. So erzielte Lukas Molter in seinem vorerst letztem Spiel das 2:4 für die Löwen. Im Folgenden verpassten die Löwen es durch mehrere Großchancen den Sack zuzumachen. So kam es wie es kommen sollte, Persian Futsal kam über das „Flying-Goalkeeper" Spiel zum 3:4. In den letzten Sekunden brannte noch einmal die Halle. Die Braunschweiger hielten den Druck jedoch stand und brachten das 3:4 über die Zeit.

In der langen Saisonpause soll nun die Saison abgehakt werden. Ein neuer Angriff auf die oberen Ränge ist geplant, dafür soll sich auch das Personalkarussell drehen. Unglücklicherweise tut es das bereits jetzt schon. Lukas Molter, erfahrener Stammspieler, verlässt die Löwen zeitweise, weil er sich in einem Auslandssemester befindet. Dieser Verlust eines Leistungsträgers wurde jedoch bereits durch den Rückkehrer Sinan Balya aufgefangen. Wir dürfen gespannt sein wie sich die Blau-Gelben zum Wiederbeginn der Saison im September schlagen werden.

(Lennart Wenk)

nach oben