NEWS // Fanabteilung

Zurück

Mittwoch 14.07.2021

Stellungnahme der Fanabteilung

Fanabteilung äußert sich zum BZ-Artikel vom 09.07.21

Liebe Mitglieder,

mit dem Bericht in der am Freitag, 09.07.21 erschienen Ausgabe der Braunschweiger Zeitung über Unruhen in der abgelaufenen Saison steht auch die Fanabteilung im Fokus. Aus dem Bericht lies sich lesen, dass auch Mitglieder der Fanabteilung im Umfeld des Steigenberger Hotels zum genannten Zeitraum anwesend waren und ihre Personalien aufgenommen worden sind. Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir nicht, um welche Personen es sich handelt und was dort im Detail geschehen ist. Deshalb sind wir derzeit nicht im Stande das Verhalten unserer Mitglieder abschließend zu bewerten und verweisen auf vereinsinterne Klärung.

Eine Vorverurteilung einer ganzen Gruppe von Menschen lehnen wir aber grundsätzlich ab. In unserem Rechtsverständnis hat zunächst jeder das Recht sich zum Geschehen zu äußern.  Es sollte daher individuell geprüft werden, was jedem einzelnen Mitglied konkret vorgeworfen wird. Die Fanabteilung hat diese Sichtweise bereits in der Vorstandssitzung vertreten.

Fakt ist aber, dass wir sowohl Gewalt, als auch Übergriffe gegen Spieler oder Mitarbeiter des Vereins deutlich verurteilen. Natürlich darf man seinen Unmut und seine Unzufriedenheit äußern, die in der BZ skizzierten Vorfälle überschreiten allerdings Grenzen.

Als Mitglieder im Verein sind wir nochmal eine engere Bindung eingegangen und zeigen unsere Verbundenheit damit sehr deutlich. Mit unserem Handeln repräsentieren wir nach außen auch immer unsere Eintracht. Daraus erwächst eine besondere Verantwortung, derer wir uns immer bewusst sein sollten.

Wir hatten bereits im Vorfeld das Präsidium, den Vorstand und unsere Mitglieder am 09.07. informiert.

Einträchtige Grüße,

Der Vorstand der Fanabteilung

nach oben