NEWS // Basketball-Bundesliga, Basketball

Zurück

Donnerstag 14.06.2018

Taylor Gleason zweiter Neuzugang

Basketballerinnen stellen erste Spielerin vor

Nach der Verpflichtung von Peter Kortmann als Headcoach nimmt das neuformierte Bundesligateam langsam Formen an. Mit Taylor Gleason wurde eine amerikanische Aufbauspielerin unter Vertrag genommen.

Die 23-Jährige spielte in der vergangenen Saison für die Oakland University in der höchsten amerikanischen Collegeliga. In 31 Spielen stand sie durchschnittlich 33 Minuten auf dem Feld und erzielte dabei 11,7 Punkte, 3,4 Rebounds, 4,6 Assists und 2,3 Steals. Mehr als jeder dritte Wurf jenseits der Dreier-Linie fand zudem den Weg in den Korb. Bei Eintracht wird Gleason für den Spielaufbau verantwortlich sein und einen der maximal drei Plätze im Team für Nicht-EU-Spieler besetzen.

„Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Ich bin schon sehr gespannt auf mein erstes Profijahr in Europa. Ich war noch nie im Ausland“, so der Neuzugang aus Grand Blanc in Michigan.

„Taylor ist ein sehr talentierter Guard. Sie will sich immer verbessern, ist extrem motiviert und arbeitet hart an sich. Schon früh hatte sie den Traum in Europa zu spielen und freut sich auf Braunschweig. Sie wird uns viel Freude machen mit ihrer Art Basketball zu spielen. Als Spielerin und als Mensch passt sie optimal in unser junges Team“, freut sich Peter Kortmann über die Verpflichtung.

„Taylor ist eine junge und hungrige Spielerin, die bei Eintracht den Sprung zur Profispielerin schaffen will. Sie passt perfekt in unser Konzept. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr“, so Manager Bernd Rosemeyer.

nach oben