NEWS // Tennis

Zurück

Freitag 30.08.2019

Tennis-Herren steigen in Bezirksliga auf

Vierter Aufstieg in der fünften Saison seit Team-Meldung

Auch in der Bezirksklasse ging der Höhenflug unserer 1. Herren weiter. Nach überragenden fünf Siegen, 10:0 Punkten und 27:3 Matches gegen Göttinger TC, Fümmelse, SCW Göttingen III, TV Jahn Wolfsburg III und Heidberg II führten unsere Männer die Tabelle an. Der Spielplan wollte es, dass es am letzten Spieltag zum direkten Duell mit dem Verfolger TSV Denstorf (9:1 Punkte) kommen sollte. In diesem Endpiel um Platz 1 holte Eintracht ein 3:3 und machten damit den 4. Aufstieg in der 5. Saison seit Gründung einer Herren-Mannschaft beim BTSV klar!

 

Herren zittern sich im Finale zum Aufstieg

 

Die Konstellation vor dem letzten Spieltag war klar: Dadurch dass unsere Herren mit 10:0 Punkten einen Punkt Vorsprung vor Denstorf haben, reicht unterm Strich ein Remis im direkten Duell, um aufzusteigen. Denstorf präsentierte sich enorm spielstark. Hingegen merkte man unseren Herren die lange Urlaubspause an: Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Während unsere Nr. 1 Mohamed Ghaith Ben Chikha gegen Simon Peeck wie so oft glatt gewann und unsere Nr. 4 Ilya Petelnikow gegen Tim Grigolt nach verlorenem ersten Satz das Match noch drehen und in drei Sätzen als Sieger den Platz verlassen konnte, mussten unsere Nr. 2 Daniel Schriever, der erstmals nach dreimonatiger Verletzungspause wieder auf dem Platz stand, und unsere Nr. 3 Stefan Langmaack in einem 2,5h-Match bittere Niederlagen gegen Valentin Franke und Linus Trauberg einstecken. So stand es nach den Einzeln 2:2 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Hier holte unser erstes Doppel Ben Chikha/Schriever den entscheidenden Punkt für die Meisterschaft - mit einem klaren 6:3 und 6:2 gegen Franke/Trauberg. Im zweiten Doppel musste Langmaack verletzungsbedingt aufgeben.

 

Großartige Teamleistung

 

Der Aufstieg ist das Ergebnis einer großartigen Teamleistung: Nicht nur weil gute Mannschaften besiegt wurden, wie z. B. TV Jahn Wolfsburg, die gegen Eintracht ihre (noch nicht festgespielten) Top-Verbandsliga-Spieler aufstellen konnten. Sondern weil im Laufe der Saison fast unsere gesamte zweite Herren (wegen verletzungsbedingter Ausfälle bei der "Ersten") aushalfen und so zum Aufstieg beitrugen - das sind: Daniel Schwarz, Henry Nessig, Christian Kammeyer und Nils Appel. "Das zeigt den Zusammenhalt und Charakter unseres großen Herren-Kaders bestehend aus 1., 2. und 3.Herren", so Mannschaftsführer und zweiter Sportwart Stefan Langmaack. Unglaublich aber wahr: In nur fünf Jahren schaffen es unsere ersten Herren, von der Regionsklasse in die Bezirksliga aufzusteigen. Eine großartige Leistung, die seinesgleichen sucht. 

 

 Jan Roskosch

 

Foto: 1.Herren (von links): Stefan Langmaack, Ilya Petelnikow, Daniel Schwarz, Ghaith Ben Chikha, Daniel Schriever

nach oben