NEWS // Fanabteilung

Zurück

Dienstag 21.12.2021

Weiterhin aktiv auf der Bruchstraße

Bündnis unterstützt erneut die Sexarbeiterinnen

Liebe Mitglieder,

auch im Rahmen der vierten Coronawelle wurden die Sexarbeiterinnen der Braunschweiger Bruchstraße erneut unterstützt. Das Bündnis für die Bruchstraße, dem neben der Fanabteilung noch der Schrill e.V. sowie Foodsharing Braunschweig e.V. und die Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Michaelis angehören, hat in dieser Woche erneut die Frauen mit Arzneimitteln, Hygieneartikeln, Masken und warmer Suppe versorgt.

Nach den ruhigeren Sommermonaten sind die pandemische Lage und die damit einhergehenden Beschränkungen und Maßnahmen intensiver geworden. Die steigenden Fallzahlen und erschwerten Arbeitsbedingungen wirken sich auch auf die Sexarbeiterinnen der Bruchstraße aus. In der daraus resultierenden Situation konnten die Frauen erneut unterstützt werden. "Es ist einfach schön zu sehen, dass die etablierten Strukturen schnell reaktivierbar sind und die Bündnispartnerinnen und -partner nicht müde werden mit ihren tollen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aktiv die prekäre Lage der Sexarbeiterinnen etwas abzumildern.", erläutert der stellvertretende Abteilungsleiter Paul Honikel.

An dieser Stelle bedankt sich das Bündnis ausdrücklich für die zahlreichen und großzügigen Spenden der vergangenen Monate, die eine solche Unterstützung über einen solch langen Zeitraum überhaupt erst möglich gemacht haben.

Nach wie vor ist die Fanabteilung auf der Suche nach aktiven Helferinnen und Helfern. Solltet ihr euch also vorstellen können, bei der nächsten Aktion auf der Bruchstraße oder aber der nach wie vor laufenden Versorgung im Rahmen der Obdachlosenhilfe zu unterstützen, freuen wir uns über eine Nachricht per E-Mail an:  fanabteilung.abteilungsleiter@eintracht.com

Blau-gelbe Grüße

Der Vorstand der Fanabteilung

nach oben