NEWS // Basketball

Zurück

Donnerstag 08.09.2016

Wir sind Eintracht Basketball

Teil 2: Jugend erforscht Bundesliga

Der zweite Teil unserer Reihe befasst sich mit drei Spielerinnen, die in diesem Jahr die 2. Planet-Photo DBBL trotz ihres jungen Alters aufmischen wollen. Einige Erfahrungen konnten sie bereits in der Vorbereitung sammeln aber schon bald stehen die ersten Pflichtaufgaben an.

Mit Morgana Sohn und Tessa Strompen gehen zwei Spielerinnen zum ersten Mal in der zweithöchsten Spielklasse auf Punktejagd. Die 13-jährige Tessa hat ein mehr als erfolgreiches Jahr hinter sich. Auf den vierten Platz bei der Deutschen Meisterschaft aller U15 Mannschaften mit Eintracht Braunschweig folgte wenig später der Deutsche Meistertitel mit der U17 in der Weiblichen Nachwuchs Bundesliga (WNBL). In der Kooperationsmannschaft der Region 38 war sie natürlich mit Abstand die jüngste, konnte aber bereits viele Spielminuten absolvieren. Nur wenig später folgte dann etwas überraschend die Nominierung für die U16-Nationalmannschaft. Mit ihr feierte sie bei der Europameisterschaft einen historischen Erfolg. Der zweite Platz war die beste Platzierung seit 33 Jahren. In der ersten Saison im Damenbereich möchte sie sich weiterentwickeln und Spielminuten sammeln.

Ihre Teamkollegin Morgana verfügt ebenfalls über Erfahrung in der WNBL. Immerhin ist sie auch über zwei Jahre älter und konnte bereits 2015 den Deutschen Vizemeistertitel bejubeln. Wie viele Talente der Eintracht ist auch Morgana bei der damaligen Braunschweiger Basketball Gemeinschaft (BBG) und ihrem Trainer Jens Winterbur groß geworden. Groß ist da auch genau das Stichwort. Mit 16 Jahren misst sie bereits stattliche 1,82 m. Ihre Zukunft sieht die Schülerin jetzt bei Eintracht. „Ich freue mich über meine neue Herausforderung mit der Bundesliga und fühle mich schon richtig wohl, weil es menschlich bei uns einfach im Team passt und riesig Spaß macht“, so Morgana kurz vor Saisonbeginn.

Die dritte im Bunde ist Melody Haertle. Die 16-jährige geht allerdings bereits in ihrer 3. Saison in der Damenbundesliga an den Start. Bereits in der vergangenen Saison sah man ihre Fähigkeiten in der DBBL immer wieder aufblitzen. Neben der 1. Mannschaft wird sie wie Morgana und Tessa diese Saison auch für die Regio 38 in der WNBL spielen, die ihren Deutschen Meistertitel verteidigen möchte. Dafür wünscht sich der Combo-Guard vor allem, dass „die jungen Spielerinnen ihr Können zeigen und das alle Spaß am Spiel haben“.

 

Collage: J. Höhne (Fotos: B.Meinhart)

 

 

nach oben