NEWS // Basketball-Bundesliga, Basketball

Zurück

Dienstag 17.07.2018

Schweizerin verstärkt die Flügel der Eintracht

Kaderplanungen kurz dem Abschluss

Shannon Hatch heuert im August beim Löwenrudel in Braunschweig an. Die 24-jährige Absolventin der Universität von Calgary verstärkt die große Flügelposition der Okerstädterinnen.

Die in der Schweiz geborene Hatch lebte in den letzten Jahren sowohl in ihrem Heimatland als auch in Kanada. Für die „Dinos“, wie sich Ihre Basketball-Unimannschaft nennt, bestritt die Neu-Einträchtlerin zuletzt 26 Spiele. Dabei stand sie durchschnittlich 26,6 Minuten auf dem Feld, markierte 10,4 Punkte, 6 Rebounds und verteilte 1,3 Korbvorlagen.

Mit Abschluss ihres Studiums sucht sie nun die Herausforderung in Europa als Profispielerin Fuß zu fassen. Ihr Ruf eilt ihr bereits ein wenig voraus. Wurde sie doch durch die in Wolfenbüttel bestens bekannte Anna Stammberger empfohlen.

„Ich fühle mich geehrt und bin zugleich sehr aufgeregt für Eintracht Braunschweig spielen zu dürfen. Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Ich freue mich auf die Herausforderung mit einem jungen Team etwas Spezielles zu erreichen diese Saison“, so die neue Flügelspielerin.

„Shannon ist sehr flexibel einsetzbar. Sie kann sowohl die Position 3 als auch 4 spielen. Sie ist schnell, hat ihre Stärke im 1 gegen 1, kann aber auch von außen gefährlich sein. Sie wird ihre Gegenspielerinnen vor einige Aufgaben stellen“, so Trainer Peter Kortmann.

„Wir sind sehr glücklich mit Shannon eine entwicklungsfähige Spielerin im Team zu haben. Sie ist sehr variabel und kann uns in verschiedenen Spielsituationen unterschiedliche Optionen geben“, freut sich Manager Bernd Rosemeyer.

nach oben